Das Chicken-Sandwich

Durch Corona läuft meine Serie „make Sandwiches great again“ etwas anders als geplant. Die Zutaten für ganz kreative Sandwiches fehlen. Wir waren nämlich das letzte Mal vor dem Lockdown, genauer gesagt am 12. März einkaufen! Seitdem leben wir vom Eingekauften und Vorrat. Das geht ziemlich gut, natürlich auch dank Garten. Der gibt zwar noch nicht soviel her. Aber es hilft schon, wenn man Kräuter und Salat ernten kann. Bei mir kommen noch Zitronen, Mandarinen und Aprikosen dazu. Für etwas Abwechslung ist also gesorgt.

49 Tage ohne Einkaufen.

Wichtig bei einem solchen Grosseinkauf, ist natürlich die Planung. Damit habe ich Erfahrung, da wir schon vor Corona nur 1x im Monat einen Einkauf machten. Hilfreich ist ebenfalls, dass ich vieles selber zubereiten kann. So muss ich nicht für jedes Brot, jeden Kuchen oder Glas Mayo einkaufen gehen.

Mit Vorrat, Garten und selbst Gemachtem durch die Corona-Krise.

Wir haben übrigens immer noch genug Essen für gute 2 Wochen. Was fehlt sind Kartoffeln, da haben wir echt zu wenig gekauft, oder zu viel Rösti gemacht. Nächste Woche werden wir uns aber dann doch mal wagen, und einen Einkauf machen. Ich muss gestehen, ich habe etwas Schiss davor. Mal gucken wie das wird.

Das Chicken-Sandwich

Sandwich des Monats mit Zutaten aus dem Vorrat.

Nun aber zum Sandwich. Eigentlich ist es wie das erste Sandwich der Serie, ein Rumfort-Sandwich, gemacht aus Resten vom Brathähnchen. Das Sandwich des Monats April, kommt ganz einfach nur mit Mayo und ein paar Kräutern aus dem Garten aus. Die Mayonnaise ohne Ei ist natürlich selbst gemacht. Das Rezept dafür ist so einfach, da muss wirklich niemand mehr welche kaufen.

Das Chicken-Sandwich

Selbstverständlich habe ich auch das Brot selbst gebacken. Ein Toastbrot, und zwar das weltbeste Toastbrot mit Haferflocken-Anteil. Haferflocken habe ich nämlich etwas zu viele gekauft.

Das Chicken-Sandwich mit weltbestem Toastbrot.

Toastbrot musste es sein, weil ich plante das Sandwich mit getoastetem Brot zu servieren. Das hat aber leider nicht so gut geklappt. Der Nachteil meiner selbst gemachten Mayo, sie verflüssigst sich etwas sobald sie mit etwas Heissem in Kontakt kommt. Das konnte ich beim Shooting live beobachten, und dann ist mir ich auch noch eine getoastet Sandwichhälfte herunter gefallen. Oh nein, ein weiterer Fettfleck auf dem Boden. Fragt nicht, wie ich geflucht habe!

Das Chicken-Sandwich

Glücklicherweise schmeckt das weltbeste Toastbrot auch ungetoastet, also als Sandwichbrot, weltbest.

Ich habe Oliven dazu serviert, die sich aber bestimmt auch gut im Hähnchenaufstrich gemacht hätten. Überhaupt kann man bei dieser Füllung sehr kreativ werden. Ich kann mir das Hähnchenfleisch auch mit folgenden Zutaten gut vorstellen

  • mit zerbröseltem gebratenen Speck
  • mit Sojasauce gewürzt
  • mit anderen frischen Kräutern wie Petersilie, Estragon, Schnittlauch etc.
  • mit grob gehackten Nüssen
  • mit fein geschnittenem oder geriebenen Apfel

und vielem mehr. Ihr habt sicher noch weitere leckere Ideen.

Chicken-Sandwich

Chicken-Sandwich

Rezept reicht für: 2 Personen

Sandwich mit köstlicher Hähnchen-Mayo-Füllung.

Zutaten

  • 4 Toast- oder Sandwichbrotscheiben
  • 1 gebratene Hähnchenbrust
  • 4 bis 5 EL Mayonnaise ohne Ei
  • 1/4 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Stange Staudensellerie mit Grün
  • 1/2 TL Curry
  • 1/4 TL Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Spritzer selbst gemachte Hot Sauce
  • frische Korianderblättchen nach Belieben

Zubereitung

  1. Hähnchenbrust fein schneiden und in einen hohen Becher geben.
  2. Restliche Zutaten ausser Korianderblättchen dazu geben und mit dem Stabmixer bis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Es dürfen ruhig noch ein paar Hähnchenfleischstücke vorhanden sein.
  3. Diesen Hähnchenaufstrich bis zum Servieren kühlstellen.
  4. Aufstrich auf 2 Toast- oder Sandwichbrotscheiben verteilen. Korianderblättchen darüber streuen und mit den anderen Brotscheibe zudecken.
Rezept drucken

Apropos Ideen, mein Sandwich für den Mai steht. Sobald wir einkaufen waren kann ich loslegen. Losgelegt hat auch die liebe Simone. Sie ist auch diesen Monat wieder mit von der Partie. Sie hat ihre Liebsten mit einem Frühstücksweckle Deluxe verwöhnt. Was das ist, könnt ihr in ihrem sehr unterhaltsamen und natürlich auch leckeren Blog – zimtkringel – nachlesen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen