Die etwas ganz anderen 3 Könige

Immer nur Dreikönigskuchen zum 6. Januar ist doch langweilig. Darum habe ich mir dieses Jahr drei Froschkönige gebacken.

Die etwas ganz anderen 3 Könige
Die 3 Froschkönige vor dem Backen.

Leider haben sie beim Weg vom Morgenland Backofen nach Bethlehem der Fotolocation ihre Krone verloren. Ein guter Engel (zorra!) hat ihnen die Krone wieder aufgesetzt. ;-)

Da es drei kleine Könige sind, habe ich mit dem restlichen Teig noch einen Kranz gebacken, was mehr dem spanischen Roscón de Reyes (Dreikönigskuchen) nahe kommt.

Drei-Königs-Kranz

Ich habe jedoch die kandierte Früchte und sonstigen „Chichi“ weggelassen.

Hefeteig für Froschkönige und Kranz

Die etwas ganz anderen 3 Könige
v.l.n.r. Melchior, Balthasar und Kaspar

450 g Weizenmehl
50 g Dinkelmehl
10 g Salz
15 Frischhefe
2 TL flüssiger Honig
250 ml lauwarme Milch
75 g Butter, weich
2 EL Kirsch
1/2 kleines Ei

Eiglasur
1/2 Ei und wenig Walnussöl mischen

Mandelblättchen
1 TL Schokoladenpulver

Hefe und Honig in etwas Milch auflösen.

Mehle in der Schüssel der Küchenmaschine mischen. Ein kleine Mulde im Mehl machen, aufgelöste Hefe in die Mulde giessen. Mit etwas Mehl vom Muldenrand, einen kleinen Vorteig machen, diesen mit Mehl bestäuben und zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.

Danach restliche Milch, weiche Butter, Salz, Kirsch und halbes Ei zugeben und auf Stufe 2 (Bosch MUM 8) 7 Minuten kneten. 100 g Teig abzweigen und da 1 TL Schokoladenpulver zugeben (schliesslich soll Kaspar eine dunkle Haut haben). Teige zugedeckt aufs Doppelte aufgehen lassen (1-2 Stunden).

Aus je 100 g Teig Frösche formen (dunklen Teig nicht vergessen!). Dazu mit 70 g eine Kugel formen. Mit den restlichen 30 g 2 Augen und 1 kleine Rolle (Füsse) formen. Zusammensetzen. Krone nicht vergessen.

Mit dem restlichen Teig einen 3-Strang-Zopf flechten und zu einem Kranz formen. Zugedeckt gehen lassen.

Frösche zugedeckt 40 Mintuten gehen lassen. Vor dem Backen evtuell mit Eiglasur bestreichen.

Frösche 15 Minuten in der Mitte des auf 200 C vorgeheizten Backofen backen.

Kranz 20 Minuten in der unteren Hälfte des auf 200 C vorgeheitzen Backofen backen. Vor dem Backen mit Eiglasur bestreichen und mit Mandelblättchen bestreuen.

Nachtrag: Wer auch gerne etwas andere Brötchen und Brote formt, darf den BreadBakingDay #6 nicht verpassen.


23 Gedanken zu „Die etwas ganz anderen 3 Könige

  1. Die sind ja wirklich süss. Meine Tochter (6, heimliche „Mitleserin“) darf die gar nicht zu sehen bekommen. Sonst muß ich heute auch noch welche backen.

  2. also dann nicht reinbeißen, sonder erst küssen!!!… die sind echt süss! sogar balthasar (ist doch der, der immer als mohr dargestellt wird???) scheint dunkler gemacht zu sein! super gelungen!

  3. Hallo Zorra,
    habe in der Adventszeit auch eigentlich gelernt, dass Kaspar der dunkelhäutige König ist, da ich mit meinem Sohn ein wundervolles Adventsbuch gelesen habe… bei uns steht ein Dreikönigskuchen, wie Sie ihn in den vergangenen Jahren gebacken haben, bisher ist noch niemand von uns zum König für einen Tag gekrönt, da wir die „Bohne“ (die bei uns hier eine Schokokugel ist ;-) noch nicht gefunden haben…. haha. Spannende Angelegen- heit. Die Frösche werde ich vielleicht einfach mal so für ein paar Freundinnen backen, die Ihren Traumprinzen noch suchen ;-)!
    Wollte mal eben anfragen, wann man denn bitte mit der Veröffentlichung der Gewinner rechnen kann, bin so gespannt, ob das Glück mit hold war beim wunder-wundervollen Kulinarischen Adventskalender – vielen Dank dafür!!!
    Noch ein gutes Jahr 2008, es liegen ja immer noch 360 Tage davon vor uns!
    Herzliche Grüße aus dem Kraichgau.

  4. Nur die Krone bitte nicht mitessen, die dürfte wohl schwer zu verdauen sein… Sonst finde ich die idee aber mal sehr abwechslungsreich.

  5. Och wie süß – das ist aber eine gute Idee. Die drei Jungs sehen aber aus, als hätte sie die letzte Nacht durchgemacht und ganz tief ins Glas geschaut – dicke Augen… Die muss ich unbedingt nachmachen, zu nett!

  6. Das ist mal wirklich eine süße Idee mit den Fröschen.
    Ich finde ja den Dreikönigskuchen so was von Fad, wenn meine Kinder und mein Mann diesen nicht so mögen würden, würde ich den ja gar nicht machen. Aber für nächstes Jahr, werd ich mir das mit den Fröschen merken, dann hab auch ich was davon.
    Liebe Grüße, Martha

  7. Also wenn das mal nicht fuer den BBD#06 qualifiziert! Deine Froesche sehen einfach super aus!
    Entschuldige bitte die Verspaetung, ich hab das Logo inzwischen aktualisiert.

  8. Das nenne ich mal eine kreative Idee. Sieht worklich witzig aus, aber zugleich auch extrem lecker. Ich werde das meinen Kids am Wochenende mal zaubern, Danke für den tollen Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen