Die schnellste Mango-Mousse der Welt…

…die einfachste und leckerste dazu!

Die schnellste Mango-Mousse der Welt...

Ich nehme eine sehr reife Mango, schäle sie. Die Hälfte davon gebe ich mit je 2 Esslöffeln Mascarpone und Quark in den Standmixer. Dann gebe ich noch ein Teelöffelchen selbstgemachten Vanillezucker (nicht den aromatisierten, sondern den mit wirklich Vanille drin). Ich schalte den Mixer an und lasse ihn so lange laufen bis die Masse moussig ist. Die fertige Mousse verteile ich in zwei Schalen und serviere sie sofort.

Den Mangostein schmeisse ich nicht weg. Y. lässt ihn etwas trocknen, öffnet ihn und steckt diesen Keim in Erde. Mit etwas Glück sollte dann irgendwann mal etwas spriessen…


12 Gedanken zu „Die schnellste Mango-Mousse der Welt…

  1. Das klingt ja klasse – zumal es hier im Hause immer frische Mangos gibt, auch wenn das mit der Reife manchmal ein bisschen dauert. Wie wäre es, wenn wir dann genau diese Masse in die Eismaschine werfen? Was macht dein Gelateria-Labor?

  2. @Sabine, ja meine Mango musste auch noch gute 2 Wochen nachreifen. Gelateria-Labor ist noch im Winterschlaf und klar könnte man daraus auch ein Eis machen, aber dann nicht zu lange einfrieren, weil das würde steinhart.

  3. @Janine, ja ich habe es schon mal erfolgreich gemacht. Grünes spross, aber dann hat Y. vergessen zu giessen. :-( Sollte also wieder klappen. Ich werde berichten und auch dir ein schönes Osterfest.

  4. Ein sehr tolles, wirklich einfaches Rezept! Ich habe zufällig noch eine reife Mango zu Hause, die weg muss und Mascarpone im Kühlschrank :) Das wird morgen gemacht!

    Mein Mangokern ist leider nicht angewachsen. Aber vielleicht starte ich nochmal einen Versuch :D

    Liebe Grüße
    Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen