Down Under Rub

Beim Blog-Event Down Under haben einige Wattle Seed in ihren Gerichten verwendet.

Waatle Seed sind die Samen einiger in Australien beheimateter Akazienarten. Durch Röstung und Vermahlen entwickeln sie eine exquisite Mischung aus Kaffee-, Schokoladen- und Haselnussaromen. Es eigent sich besonders für Desserts, Kuchen, Gebäck sowie als Zutat für Fleischmarinaden oder dunkel Saucen.

All Australian

Ich jetzt auch. Und zwar – welch ein Wunder – nicht für Kuchen sondern für einen herzhaften Rub.

Down Under Rub

Mit dem habe ich Chicken Wings eingerieben und auf dem Verycook Plancha-Grill gebraten.

Down Under Rub

Down Under Rub

Rezept reicht für: 2 Personen bzw. 6 Chicken Wings

Waatle Seed gibt den australischen Touch.

Zutaten

  • 1 gehäufter TL grobes Meersalz
  • 1/2 TL Wattle Seed gemahlen
  • 1/4 TL Zucker
  • 1/3 TL Zwieblpulver
  • 1/3 TL Knoblauchpulver
  • 1/3 TL Koriandersamen, gemörsert
  • 1/3 TL schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • 1/3 TL Zucker
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung

  1. Für den Rub alle Zutaten vermischen, so dass keine Klumpen mehr sichtbar sind. Die Wings damit einreiben und 4 bis 6 Stunden im Kühlschrank einziehen lassen. Wings mindestens 30 Minuten vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen.
Rezept drucken

Das Rezept für die Chicken Wings Down Under a la Plancha findet man auf der Webseite meines Partners Verycook sowie noch ein paar weitere Rezepte von mir.

Apropos Down Under Event – Peggy was ist aus dem Rhabarber-Sekt geworden?


5 Gedanken zu „Down Under Rub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen