Dulce de Leche aus dem Thermomix

Es ist fast schon peinlich, mein selbst gemachtes Dulce de Leche ist schon wieder alle. Glücklicherweise geht die Zubereitung mit der Kenwood Cooking Chef (Gourmet) entspannt. Kein ständiges Rühren, das übernimmt der Küchenhelfer. Apropos Küchenhelfer, bei mir stehen ja noch mehr von den kochenden High-end-Küchenmaschinen rum. Da ich mehrmals gefragt wurde, ob man Dulce de Leche auch im Thermomix machen kann, habe ich nun den Nachschub damit gemacht.

Dulce de Leche aus dem Thermomix

Es funktioniert, wie man sehen kann! Die Konsistenz und die Farbe ist etwas anders geworden als bei der Kenwood Cooking Chef Variante. Geschmacklich sind sie auch etwas unterschiedlich. Die dunkelbraunere Dulce de Leche aus der Cooking Chef empfinde ich ein Tick karamelliger.

Die Farbe bei der Thermomix-Variante ist heller, weil ich das Bicarbonat/Natron von Anfang an zugegeben habe. Ich wollte das Schäumen verhindern. Der Mixtopf des Thermomix ist um einiges kleiner als die Schüssel der Cooking Chef, da wäre das Aufschäumen eine Katastrophe. So hat aber geklappt. Es hat nichts geschäumt, dafür spritzt es anfangs ziemlich, also aufpassen und wie gesagt, die Farbe ist heller.

Die Konsistenz ist etwas dicker. Die kann man jedoch durch die Kochzeit steuern. Ich habe es 50 Minuten kochen lassen. Wer eine weniger feste Konsistenz haben möchten, lässt das Ganze 45 bis 47 Minuten kochen.

Wie man erkennt, ob die richtige Konsistenz erreicht ist, könnt ihr im Grundrezept nachlesen. Das Rezept ist auch die Grundlage für dieses Thermomix-Rezept.

Dulce de Leche

Dulce de Leche

Thermomix Rezept ergibt: ca. 500 g Dulce de Leche (2 Gläser à 200 ml)

Dulce de Leche ganz einfach im Thermomix TM5 zubereiten.

Zutaten

  • 1 l Vollmilch
  • 10 g selbstgemachter Vanillezucker
  • 340 g Zucker
  • 1/2 TL Bicarbonat/Natron

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in den Mixtopf des TM5 geben und 45 bis 47 Minuten/Varoma/Stufe 5 mit Gareinsatz einkochen lassen. Achtung spritzt anfangs! Eventuell Haushaltspapier auf den Gareinsatz legen.
  2. Nach Ablauf der Kochzeit 30 Sekunden/Stufe 6 vermischen, dabei den Messbecher aufsetzen und festhalten. Achtung Inhalt des Mixtopfes ist sehr heiss!
  3. Dulce de Leche in ein oder zwei ausgekochte Gläser füllen. Auskühlen lassen, danach im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp: Um die Konsistenz wie auf dem Bild zu erreichen 50 Minuten kochen.

Rezept drucken

Ein Glas ist übrigens schon wieder leer. Ich musste nämlich nochmals ein paar Dulce de Leche Pralinen machen, die waren auch schon alle wieder weggefuttert.

Dulce de Leche und Dulce de LechePraline

Zur Abwechslung habe ich weisse Schokolade für die Pralinen-Füllung genommen. Die Handhabung war durch die etwas festere Konsistenz des Dulce de Leche um einiges einfacher. Es war keine Kühlung im Gefrierfach nötig. Geschmacklich finde ich die Variante mit dunkler Schokolade besser, aber wie immer ist alles Geschmackssache.


11 Gedanken zu „Dulce de Leche aus dem Thermomix

  1. Hallo,
    habe heute das erste Mal Dulce de Leche gemacht,was für eine Offenbarung!!!!! Meine ist trotz Thermomix (TM31) sehr dunkel geworden. Die Pralinen werde ich dann auch ausprobieren, ich mag zwar weder Schokolade noch Pralinen, aber der Liebste wird sich freuen ?
    Viele Grüße
    Petra

      1. Sie ist so dunkel wie deine aus der Kenwood ?
        Schokolade in so konzentrierter Form geht bei mir gar nicht,was ich aber gar nicht schlimm finde ?
        Die Pralinen habe ich heute auch gemacht…..und alle sind seeeehr begeistert!!!
        Aber die Optik ???? ich bin ein Pralinen Honk hoch drei ? aber der Geschmack zählt ??
        Viele Grüße
        Petra
        Ob ich die Eierlikör Pralinen auch auf Basis von Dulce de Leche machen könnte??

        1. Haha, das mit dem Pralinenhonk kenne ich. Bin doch auch einer! Aber solange sie schmecken ist die Optik ja Wurscht. Ich denke schon, dass du die Eierlikör-Pralinen mit Dulce de Leche pimpen kannst. Ich würde 50 g Eierlikör und 50 g Dulce de Leche nehmen, also wenn du dieses Rezept nimmst. Falls du es ausprobierst, lass mich wissen, ob’s geklappt hat.

          1. Hallo nochmal, habe heute was tollkühnes ausprobiert ?
            150 g weiße Kuvertüre
            80 g Dulce de Leche
            120 g Eierlikör ( ich wollte unbedingt Eierlikör Geschmack ?)
            50 g Creme fraiche (war noch übrig)
            Vorgehensweise wie bei den dunklen Pralinen. Ist natürlich seehr weich geworden. Deshalb habe ich sie nur in Kakao gewälzt. Schmecken karamelig und Eierlikörig ?bräuchten ggf noch einen „Festiger“ Ich wollte es aber nicht so schokoladig.
            Viele Grüße
            Petra

  2. Hallo zusammen, ich habe 2x versucht und es klappt nicht. Es schäumt und wird nicht fest. Was mache ich falsch? Danke für die Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen