Ei-ei-Eierlikör

Heute Morgen wollte ich Pralinen giessen. Das erste Mal und natürlich endete es in einem Desaster! Nach dem Schoggi-S-Desaster bereits das zweite in dieser Woche. Gut, dass ich gestern Eierlikör gemacht habe, damit kann ich den Frust ertränken.

Ei-ei-Eierlikör

Eierlikör
für eine 500 ml-Flasche

3 Eigelb (M)
50 g Puderzucker
Mark von einer 1/2 Vanilleschote
150 ml Kondensmilch
250 g Cognac
Ei

Eigelb, ausgekratzte Vanillesamen und Puderzucker mit dem Handrührgerät ca. 5 Minuten cremig rühren.
Kondensmilch und Cognac gut vermischen und in einem dünnem Strahl unter Rühren zu den cremig gerührten Eigelben giessen.
Den fertigen Eierlikör in eine schöne Flasche* abfüllen und im Kühlschrank lagern.

*Hat sich gelohnt, dass ich letztes Jahr die Flasche vom Fachingen Event mit nach Spanien geschleppt habe. ;-)

Ei-ei-Eierlikör

Das köstliche Zeuchs fährt ganz schön ein *hicks*. Ich schenk den Mädels von der Initiative Sonntagssüss (heute sammelt Fräulein Text) auch ein Gläschen ein. Dazu gibt es noch ein paar Plattfuss-Häufchen. Die sehen vielleicht nicht so aus, aber sie sind echt lecker. Ich schwör!


20 Gedanken zu „Ei-ei-Eierlikör

  1. Auch wenn ich diesen Süsskram nicht trinken würde, sprechen mich Deine Fotos sehr an. Du hast traumhaft schöne Bilder gemacht.

  2. Selbergemachter Eierlikör ist toll. ich trinke zwar keinen Alkohol, aber auf Eis oder ein bisschen was zum Kuchen mag ich schon…..wo sind die missratenen Pralinen??

  3. Ich nehm‘ den Likör! Wenn die anderen alle keinen Alkohol trinken, also ich greife zu. ;-)

    Sieht wirklich super genial aus mit den Fresien dazu. Und ja, es gibt so Murks-Wochen, meine war auch bescheiden. Wird auch wieder besser.

  4. REPLY:
    Die kann ich nicht zeigen. Ich hab auch wieder mal mit dem Schwierigsten begonnen. Ich mache bald wieder welche, dann aber solche für Anfänger und hoffe es klappt. Daumen drücken!

  5. Also ich für meinen Teil mag Eierlikör extrem gerne. Schon als Kind mochte ich den selbstgemachten Eierlikör meiner Patentante ;-). Viele Grüße aus dem total verregneten Wiesbaden – Alex

  6. ernnert mich an meine Kindheit. Tante Rosa hat den immer gemacht. Wir durften die Likörgläser ausschlecken. Die waren trichterförmig und unten im Spitz blieb immer etwas hängen.
    Apropos Desaster, mein Marzipanstreuselhefekuchen ist sowas von zusammengefallen! Hab ich noch nie erlebt.

  7. REPLY:
    Ich hatte gestern auch kein Glück mit meinem Kuchen. Und ausgerechnet DEN wollte ich für ein Event machen. Da stand wohl der Mond im falschen Haus…oder so.

  8. Darf man zugeben, dass man Eierlikör-Fan ist? Das ist ja schon ein bisschen arg retro (klingt besser als „spießig“). Selbermachen probiere ich mal aus. Eine schöne Geschenkidee für Ostern…

  9. Ich habe gestern auch „praliniert“ – mir liegt das selbst Gießen ja mehr als das Füllen und vor allem Überziehen von Hohlkörpern, das meldet sich wieder der Grobmotoriker in mir :)

    Dein Eierlikörrezept gefällt mir, ich bin nur langsam echt verwirrt, bzw. unsicher: Ich hab etliche Rezepte in denen Wodka verwendet wird, solche mit Korn und jetzt deins mit Cognac. Welchen Alkohol nehme ich denn jetzt nur? Die geschmacklichen Unterschiede sind sicher enorm, oder?

    Liebe Grüße,

    ~ Lilly

  10. den seh ich gerade rechtzeitig vor ostern, vielen lieben dank!! da werden sich wohl enige liebe leute über eierlikör freuen ;-)

  11. Hallo Zorra,
    erst mal Danke für die vielen tollen Beiträge! Dann auch direkt eine Frage ;-) Hast Du Eierlikör auch schon mal mit Sahne gemacht? Ich mag den Geschmack von Kondensmilch nicht wirklich würde dein Rezept aber gerne mal ausprobieren.
    Danke und liebe Grüße

    Steff

    1. Danke Steff, das freut mich. Und ja den Eierlikör kannst du auch mit Sahne machen. Ich würde dann aber die Zuckermenge etwa um 15-20 g erhöhen. Lass mich wissen wie er geworden ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen