Für den 2nd Onion Day, die Zusammenfassung aller Teilnehmer-Rezepte gibt es hier, habe ich noch einen Orangen-Zwiebelsalat gemacht. Mein Magen verträgt frische Zwiebeln leider nicht so gut. Seit ich in Marcela Hazans Buch gelesen habe, wie man Zwiebeln “entschärfen” kann, wende ich ihrer Methode, etwas abgeändert, an. Und die geht so:

Zwiebeln schälen und in feine Streifen oder Scheiben schneiden. In kaltes Wasser legen. Nach 15 Minuten Wasser wechseln und dann nochmal nach 15 Minuten Wasser wechseln. Vor dem Servieren Zwiebeln ausdrücken und zur Sauce geben.

Für mich sind die Zwiebeln so schon um einiges magenfreundlicher.

Rucola kann ich immer noch im Garten ernten. Die Orangen werden gekauft, da die am eigenen Baum noch nicht reif sind. Anstelle von Senf habe ich Coleman Senfpulver genommen. Ich liebe es! TM ;-)

Orangen-Zwiebel-Salat
1 Portion

Einfacher Orangen-Zwiebel-Salat

1/2 Gemüsezwiebel
1 Orange
1 EL weisser Balsamico
2 EL Olivenöl
1/2 TL Coleman Senfpulver
Pfeffer und Salz
Rucola

Zwiebeln wie oben beschrieben “behandeln”. Orangen schälen und in Scheiben schneiden. Aus Essig, Öl, Senfpulver, viel Pfeffer und Salz eine Sauce zubereiten, mit den Zwiebeln und Orangen mischen und Rucola servieren.