Salatgurken einfach & schnell einlegen – schmecken besser als gekauft!

Die Gurkensituation hat sich noch nicht beruhigt! Mir hängen die Gurken bald zu den Ohren raus. Glücklicherweise kann man sie für den späteren Genuss einmachen. Das geht auch mit Salatgurken, denn ich habe nur die angebaut.

Gurkenpflanzen Juli 2020 im Garten

Ich dachte immer, man kann nur diese speziellen kleinen Gewürzgurken einmachen, bis ich den Beitrag von Die See kocht gelesen habe. Manchmal hat man so Fürze im Kopf, die gar nicht stimmen. Gut, dass ich den Beitrag gefunden habe.

Bereits nach 3 Tagen genussbereit.

Ich bin also sofort in die Küche und habe erst mal nur zwei Gläser eingemacht. Ich muss ja sicher sein, dass mir diese Gurken auch schmecken. Nach 3 Tagen habe ich das erste Glas geöffnet, und was soll ich sagen, die schmecken besser als gekauft!

Salatgurke und Sud

Super, da kann ich mit der Grossproduktion anfangen! Nur die etwas harte Schale und die Kerne haben mich gestört. Also habe ich diesmal beides grob entfernt. Für die Grossproduktion habe ich dann auch fürs Schneiden der Gurken und Zwiebeln zur Mandoline gegriffen. Damit geht’s definitiv einfacher und schneller. Habe ich schon erwähnt, dass ich bequem bin?

Eingelegte Salatgurken

Schmecken besser als gekauft.

Mit dieser Schnitttechnik sehen die Gurken zwar nicht aus wie gekauft, aber sie schmecken ebenso gut. Ich finde sogar besser! Ein kleiner Wermutstropfen gibt’s natürlich doch. Ich weiss nicht wie lange diese Gurken haltbar sind. Sie werden nicht gekocht, sondern nur mit heissen Sud übergossen. Ich hoffe, sie halten sich ein Weilchen, weil diese 5 Gläser werden wir nicht ganz so schnell verspiesen haben. Weiss jemand mehr zur Haltbarkeit? Ansonsten heisst es wie immer: Versuch macht klug!

Eingelegte Salatgurken

Tipp: Wie man viele Einmachgläser im Multi-Dampfgarer sterilisiert.

Würze nach Geschmack.

Das Gute beim selber Einmachen ist nicht nur, dass man weiss was drin ist, man kann das Ganze auch so würzen wie es einem schmeckt. Ich war hier nicht sehr experimentierfreudig und bin bei den klassischen Gurkengewürzen wie Dill, Senfkörner, Wacholder und Lorbeer geblieben. Einzig etwas Pfeffer und Chilipulver durften auch noch in den Sud, denn wir mögen es scharf. Kreativere Würzideen wären:

  • Ingwer, Kurkuma, Knoblauch, Chili
  • Pfeffer, Zimt, Wacholder
  • Honig statt Zucker
  • oder was euch schmeckt!

Ob man frische oder getrocknete Gewürze/Kräuter verwendet ist laut „Die See kocht“ egal. Sie müssen einfach im Sud mitgekocht werden. Betreffend der Zuckermenge, die habe ich drastisch reduziert. Seid gewarnt, die Gurken sind also ziemlich sauer. Wie ihr das ändern könnt, wisst ihr ja.

Eingelegte Salatgurken

Eingelegte Salatgurken

Rezept reicht für: 5 Gläser a ca. 600 ml

Salatgurken selber ganz einfach und schnell einlegen.

Zutaten

  • 6 grössere Salatgurken
  • 2 grosse Zwiebeln

  • Sud
  • 500 g Apfelessig
  • 500 g Wasser
  • 100 g Zucker
  • 20 g Salz
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL Dill, getrocknet
  • 5 Lorbeerblätter
  • 2 TL Senfkörner
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 5 Wacholderbeeren

Zubereitung

  1. Salatgurken grob schälen, entkernen und in 7 mm dicke – oder nach Belieben – Scheiben schneiden/hobeln.
  2. Zwiebeln sehr fein hobeln.
  3. Gurken und Zwiebeln in eine grosse saubere Schüssel geben und mit sauberen Händen gut vermischen, dann dicht in die sterilisierten Gläser füllen.
  4. Alle Zutaten für den Sud in einen Topf geben und aufkochen und 1 Minute kochen lassen.
  5. Den heissen Sud bis zum Rand in die Gläser füllen und die Gläser sofort verschliessen.
  6. Die Gläaser für 5 Minuten auf den Kopf stellen – das habe ich nicht gemacht.
  7. Die Gurken sind bereits nach 2 bis 3 Tagen genussbereit.
Inspiration: Die See kocht
Notitz an mich: Sud sollte ca. 1/3 der Füllmenge betragen.
Rezept drucken

36 Gedanken zu „Salatgurken einfach & schnell einlegen – schmecken besser als gekauft!

  1. Siehste, liebe Zorra, das wusste ich auch nicht, dass man Salatgurken wie kleine Essiggürkchen behandeln kann – Blog lesen bildet halt.
    Oder verwandelt Fürze im Kopf in was Brauchbares ;-)
    viele sonnige Grüße…

    1. Ah gut, ich dachte schon ich wäre die Einzige, die das nicht weiss. Und stimmt, Blog lesen bildet und macht auch noch Spass. Und was die Fürze betrifft, da ist wohl wieder mal die Schweizerin mit mir durchgegangen. Ein typischer Ausdruck, wenn man Furzideen hat. ;-)

  2. Super, bin auch auf der Suche nach Rezepten meine Gartengurken „sinnvoll“ zu verbrauchen. Da kommt mir das auch sehr gelegen. Bin schon gespannt. Bin nämlich ein leidenschaftlicher Essiggurken-Esser.

    danke, Alex

  3. Das habe ich schon vor 10 Jahren als untauglich verworfen : spätestens nach sechs Wochen fliegt dir der ganze Kram um die Ohren. Und es gibt eine Riesen- Sauerei, wenn sich der Einlegesud unter dem Druck des Gases im Kellerregal verteilt. Selbst im Kühlschrank begannen die nicht sterilisierten Gemüse zu gären.
    Deine Methode ist nur praktikabel, wenn man das Produkt alsbald verzehrt.

    1. Danke für die Warnung. Ich hatte auch schon mal ein solches Erlebnis mit einer Sangria-Flasche, die ist mitten in der Nacht explodiert. Mann, bin ich erschrocken. ;-) Ich habe die Gurken-Gläser nun mal sicher eingepackt, so dass es im Falle einer Explosion keine Schweinerei gibt.

  4. Sterilisieren ist ein absolutes Muss! Könnte mir vorstellen,dasses besser wäre die Gurken nach dem Hobeln einzusalzen,eine Weile stehen zu lassen und dann auszudrücken bevor man sie in die Gläser füllt.

    1. Meinst du mit Sterilisieren die fertigen Gläser nochmal Einkochen? Mal schauen, was passiert. Ich halte euch hier auf dem Laufenden, was so mit den Gläsern passiert. ;-)

  5. Bei Edeka gibt es fertigen Einlegesud in 2 o. 5 Liter Kanister von Kuehne. Rezept steht auf dem Kanister
    . Dann 25 min im Backofen bei 85 Grad sterilisieren. Ganz langsam abkühlen lassen. Schmecken bei mir auch noch nach 2Jahren.

  6. Um deine Essiggurken haltbar zu machen schlage ich vor, Du versuchst es mal mit Zitronensäure. Die gibt es in fast jeden
    Supermarkt . Ich nehme Zitronensäure jedenfalls um Marmelade haltbar zu machen und es ist noch keine schlecht geworden geschweige denn Explodiert. Und was ganz wichtig ist bei diesen Temperaturen kühl lagern. Versuche es einmall ;-)

    1. Danke für die Tipps. Der Essig ist doch für die Haltbarkeit zuständig. Was macht denn die Zitronensäure spezielles? Zitronensäure habe ich übrigens Kiloweise hier, wortwörtlich. ;-) Und das mit dem kühl lagern ist leider in Andalusien ohne Keller schwierig.

  7. Ich habe es ausprobert. Super. Aber unbedingt 20 min 85 ° im Backofen sterelisieren. Hält dann mindestens. 2 Jahre.

    1. Ich heisse den Backofen auf 100 Grad vor. Stelle die Gläser und die Deckel ca.
      10 Minuten hinein .
      Dann füllen ich die Gläser mit selbst gemachter Suppe,,Bolognese .Zuccini Senfgurgen, Bohnenn der und was das Herz so begehrt.
      Dann verschliessen ich die Glässer und lasse sie noch einmal im Backofen ca.10 bis 20 Minuten bei 100 Grad ziehen. Dann nehme ich sie wieder heraus.
      Wenn dann der Deckel eine kleine Wohnung hat und es nach einer Weile klick macht
      sollte alles super sei.

  8. Nachdem ich den heissen sud über die Gurken gegossen habe verschließe ich sie und stelle sie in einen großen Topf mit einen Geschirrtuch den ich bis zur Hälfte mit Wasser fülle. Dann lasse ich das ganze ungefähr fünf Minuten kochen! Gut abkühlen lassen und dann sind meine Gurken auch ein paar Jahre haltbar ohne zu explodieren. Hab ich von meiner Mutti.

      1. Das Geschirrtuch kommt auf den Topfboden, damit die Gläser beim Kochen nicht rumhüpfen. Wasser im Topf bis zur Hälfte auffüllen, die Gläser müssen also nicht voll bedeckt sein.

  9. Hallo,
    ich salze die Gurken ein und lasse sie über Nacht ziehen. Dann – den allerdings – abgekühlten Sud drüber gießen und verschließen.
    Das haltet locker ein Jahr und sogar noch länger (ich mache das immer in Großmengen ;) ).

    Wenn´s gärt, dann wurde meistens nicht sauber gearbeitet (Gläser vorher unbedingt sterilisieren) – ist mir auch schon passiert ;).

    1. Ich schäle meine gurken denn ich liebe senfgurken mache den sud übergiese die gurken mit kochenden sud und verschließe sofort hält gut 1 Jahr

  10. Ich habe auch Gewürzgurken gemacht, nur die Gläser sterilisiert, die Gurken rein und dann den heißen Sud drüber, Deckel zugeschraubt, hat bei mir 1 Jahr gehalten, bzw. nach einem jahr haben wir das letzte Glas geöffnet, und es hat immernoch fein geschmeckt.
    Ich glaube auch, dass das saubere Arbeiten vorher sehr wichtig ist.

  11. Habe heute ein Glas geöffnet. Die Gurken schmecken super, nur der Sud ist ziemlich scharf. Hatte noch frischen Knoblauch in dünnen Scheiben dazugegeben. Ein super Rezept. Zur Vorsicht hatte ich die Gläser 30 Min. bei 100 ° Grad in den Backofen gegeben. Hoffentlich kann ich noch viele Gurken ernten, dann wiederhole ich das.

  12. Ich liebe diese Gurken.
    Ich nenn sie saure Senfgurken.
    Von meiner letzten Fuhre von vor zwei Jahren hab ich noch ein Glas. Es ist weder schlecht noch explodiert.
    Hatte sie auch nicht extra eingekocht. Nur heißen Sud auf das Gemüse und verschließen.
    LG
    Mandy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen