Eiskaffee aus meinem Gelateria-Labor

Für heute wurden für 26 Grad angesagt, deshalb habe ich vor ein paar Tagen auch die Gelateria angeschmissen. Das Wetter hier im Estrecho de Gibraltar ist ziemlich unberechenbar. Bis vor kurzem sah es noch so aus, als ob wir die 26 C nicht erreichen werden. Ob wir es wirklich schaffen ist noch offen. Zurzeit sind es gute 24 C, der Himmel ist blau, die Sonne scheint, nur der Westwind bläst unangenehm stark. Was soll’s, Glacé geht trotzdem! Schliesslich müssen die neuen Coupegläser eingeweiht werden, mit Eiskaffee natürlich.

Eiskaffee

Die Glacésaison ist hiermit eröffnet!

Was man für einen Eiskaffee braucht:

2 Kugeln selbstgemachtes Vanilleglacé
1 Tasse Kaffee, kalt am besten aus dem Kühlschrank
steifgeschlagener Rahm

Glacékugeln ins Glas, Kaffee drübergiessen, Rahm drauf. Fertich!

+++

Lust auf noch mehr Eis? Schau doch bei der Übersicht mit all meinen Eis-Kreationen vorbei!


4 Gedanken zu „Eiskaffee aus meinem Gelateria-Labor

  1. Das Jubiläums-Blogevent-Thema ist noch gar nicht veröffentlicht und Du fängst schon fleißig an, dafür zu kochen!

    Just kidding :-P

  2. Gibt´s im Sommer täglich auf unserer Dachterasse ;-) Da ich nicht ständig Kaffee im Kühlschrank stehen haben will nehm ich gerne nen (frischen, heißen) doppelten Espresso mit Eiswürfeln, Vanilleeis und etwas Milch in den Mixer – dann weiter wie in deinem Rezept ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen