Erdnuss-Karamell-Schokolade-Bars (Snick-Twix) Alpha-Version

Habt ihr manchmal auch Rezeptideen, die im Kopf wunderbar klingen und dann bei der Ausführung nicht so werden wie vorgestellt?

Erdnuss-Karamell-Schokolade-Bars (Snick-Twix) Alpha-Version

Diese Snick-Twix sind so ein Fall. Meine Idee war ein Riegel in Quadratform mit Keks, Karamell, Erdnüssen und Schokolade – sozusagen eine Kreuzung zwischen Snickers und Twix. Klingt köstlich, nicht?

Sie sind auch nicht schlecht, nur irgendwie unrund im Geschmack. Ich muss also noch etwas am Rezept arbeiten bis sie GA werden.

So bin ich vorgegangen:

Ich habe meinen Lieblings-Mürbeteig mit Erdnüssen statt Mandeln hergestellt, diesen in eine 20×20 cm Glasform gedrückt und ungefähr 25 Minuten im auf 180 C aufgeheizten Ofen gebacken. Den Teig habe ich in der Form auskühlen lassen. Dann habe ich 150 g Dulce de Leche auf dem Teig gleichmässig verstrichen.

Erdnuss-Karamell-Schokolade-Bars (Snick-Twix) Alpha-Version

Y. hat in der Zwischenzeit weitere Erdnüsse geschält bis 100 g zusammengekommen sind. Diese habe ich grob gehackt und mit einer grosszügigen Prise Fleur de Sel vermischt und gleichmässig über den Dulce de Leche-Layer verteilt.

Erdnuss-Karamell-Schokolade-Bars (Snick-Twix) Alpha-Version

Der Abschluss macht ein Schokoladen-Layer. Dafür habe ich 100 g Kuvertüre mit 20 g Butter geschmolzen und dann gleichmässig über dem Erdnuss-Layer verteilt und für eine Stunde zugedeckt in den Kühlschrank gestellt. Nach einer Stunde hat es die richtige Konsistenz um in Quadrate geschnitten zu werden. Das habe ich gemacht und dann für einen Tag in den Kühlschrank gestellt. Ganz frisch schmecken die Dinger nämlich gar nicht.

Das werde ich bei der nächsten Version anders machen:

Der Mürbeteig ist nicht so toll, sehr wahrscheinlich durch die Erdnüsse. Die werde ich das nächste Mal mit Mandeln ersetzen und auch nur 3/4 des Teiges verwenden. Der Karamell-Layer dürfte etwas dicker sein, daher werde ich diesen mindestens auf 200 g erhöhen und eventuell einen Teil der Kuvertüre mit Milchschokolade ersetzen. Das wünschst sich Y.. Bin gespannt wie die dann werden.

Möchte trotzdem jemand ein Stück der Alpha-Version probieren? Und was meint ihr wo das Rezept verbesserungswürdig ist?


10 Gedanken zu „Erdnuss-Karamell-Schokolade-Bars (Snick-Twix) Alpha-Version

  1. Ich finde dass die Idee lecker klingt, die Kombination der Zutaten muss doch ein leckeres Gericht zum Vorschein bringen, Also geplant wäre so ein selbergemachtes Twix eben, richtig? Das war doch sicher geplant. Da stimme ich dann mit Dir überein dass ein Mürbeteig eventuell nicht die richtige Basis für das Vorhaben ist. Besser wär in dem Fall ein knackiger Keks als Basis. Oder versuch mal wie bei einem NY Cheese Cake die Basis mit zerkrümelten Keksen und dann das Karamell darüber gießen dass dann die Keksbasis binden wird … Nur so ne Idee die ich bim Durchlesen hatte.

  2. Könnte auch genau meins sein! Meine Idee wäre, statt Butter bzw. einen Teil der Butter vielelicht durch Erdnussbutter zu tauschen. So mache ich das gerne bei den Cookies :D Kommt vielleicht besser, als die "gehackten" Erdnüsse im Mürbeteig. Oder hattest Du Erdnussbutter verwendet?

  3. @Thomas, ja genau ein selbstgemachtes Twix bzw. Kreuzung von Snickers und Twix. Kekskrümelteig klingt gut, wobei ist ja was ähnliches wie Mürbeteig, oder?

  4. @Sandra, die Idee mit den Ernussbutter halte ich mal im Hinterkopf. Und ja ich habe gemahlene Erdnüsse in den Teig gegeben. Ich hatte das Gefühl, dass der Teig dadurch etwas gar trocken wurde.

  5. Also bei meinem letzten NY Cheese Cake Projekt mit Keks Krümel Boden war der Boden einiges kompakter und hatte noch ein bisschen knusperigen Biss ich fand den Boden damals sehr gelungen und nicht so weich wie ein Mürbeteig. Wichtig ist vor allem dass nicht zu viel Flüssigkeit den Boden durchtränkt und auf so kann man auch einfacher einen sehr dünnen Boden machen was vielleicht auch nicht schlecht für das Projekt selbstgemachtes Twix ist…

  6. @Thomas, ich denke auch, der Teig ist etwas zu viel in der Proportion zum Belag. Mein Mürbeteig ist eigentlich schon knusprig. Ich lass ihn jeweils etwas länger backen. ;-)

  7. Klingt seeeehr lecker! :-) Eventuell noch die Erdnüsse vorher kurz in der Pfanne anrösten und dann mit der Dulce de Leche vermischen! Vielleicht eine Prise Vanille? Manchmal sind es die kleinen Dinge, die den Unterschied machen! ;-)

  8. eine sehr gute idee. der keksteil ist mir allerdings zu hoch, aber du schreibst ja auch, dass du weniger teig nehmen wirst. freu mich auch die beta-version, die vll dann schon final ist :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen