Erste Ernten, beste Aprikosenwähe ever und natürlich Garten Einblick 2014 KW 19

Schon wieder eine Woche rum – Zeit für den obligaten Garteneinblick.

Erste Ernten, beste Aprikosenwähe ever und natürlich Garten Einblick 2014 KW 19

Das ist unser Aprikosenbäumchen. Ich habe schon letzte Woche geschrieben, dass ich mich auf die Ernte freue. Diesen Samstag, Instagram-Follower wissen es bereits, war es nun soweit. Ich habe 1,2 kg Aprikosen geerntet und die beste Aprikosenwähe ever gebacken!

Erste Ernten, beste Aprikosenwähe ever und natürlich Garten Einblick 2014 KW 19

Was sicherlich an den erntefrischen Aprikosen lag. Ich habe den Früchten das Spotlight überlassen, das heisst auf einem einfachen Mandel-Mürbeteig 1 kg halbierte Aprikosen verteilt, etwas Zucker drüber und 35 Minuten bei 220 C gebacken. Resultat sieht man oben: Beste und saftigste Aprikosenwähe ever!

Leider muss ich nun wieder ein Jahr warten bis ich diese Traumwähe erneut backen kann. Es hängen nämlich nur noch drei Aprikosen am Bäumchen.

Erste Ernten, beste Aprikosenwähe ever und natürlich Garten Einblick 2014 KW 19

Dafür konnte ich auch schon die ersten zwei Zucchini ernten, und da kommen bestimmt noch mehr, denn welcher Hobbygärtner kennt sie nicht die Zucchinischwemme!

Erste Ernten, beste Aprikosenwähe ever und natürlich Garten Einblick 2014 KW 19

Bevor es jedoch soweit ist gibt es wohl zuerst noch eine kleine Kefen- und Bohnenschwemme.

Und bei euch so? Hattet ihr auch knappe 30 C gestern? Sorry, das musste sein. ;-)


7 Gedanken zu „Erste Ernten, beste Aprikosenwähe ever und natürlich Garten Einblick 2014 KW 19

  1. Der Aprikosenkuchen sieht auch super aus… wobei ich die ja auch gerne frisch und pur esse. Ansonsten gibt es hier reinstes Aprilwetter – aber dem Gemüsegarten scheint es nicht allzu sehr zu schaden :)

  2. @Katha, die Sorte ist leider etwas mehlig, sprich pur genossen mag ich sie nicht so. Dafür machen sie sich gut im Kuchen und ich hoffe nächstes Jahr ist die Ernte so gross, dass ich auch noch eine Portion Konfitüre einkochen kann.

  3. Bei uns war’s so knapp unter 30°C… Du bist echt fies!!! Aber ich glaube, wir hatten keinen Nachtfrost und bei angenehmen 10°C bleibt die Haut frisch, dörrt nicht so aus und man sieht einfach jünger aus…

    Okay, das war jetzt Quatsch. Dafür gibt’s auch keine Aprikosen. Von Deiner Wähe hätte ich gerne ein Stück, die stelle ich mir traumhaft vor mit den frischen Früchten.

  4. ööööööööhm, wir hatten auch fast 30 Grad, Vormittags 14 und Nachmittags 15, nur Aprikosenbäumchen habe ich noch nicht…Scherzkeks :D

  5. Die Wähe sieht fantastisch aus, hat mir am Samstag schon sehr gut gefallen. Ich liebe ja Aprikosenmarmelade und warte schon darauf, dass ich damit loslegen kann.

    Zucchini-Schwemme sind hier nicht gerne gesehen… Daher pflanze ich schon garkeine mehr an und lebe im Sommer von den frischen aus Opas Garten der Arbeitskollegin ;) Gegen eine Erbsen- und Bohnenschwemme hätte hier jedoch keine etwas einzuwenden!

    Und ansonsten wächst alles fleißig und mir fällt gerade auf, dass es dieses Jahr noch garkeinen Bericht gab. Werde ich nach dem Urlaub nachholen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen