Der Gefrierschrank ist immer noch nicht leer, obwohl ich fleissig am “Abbauen” bin. Gestern wurde eine aufgetaute Hähnchenbrust und frischer grüner Spargel zu dieser Frühlingswähe verarbeitet. Und vor ein paar Tagen habe ich den Römertopf wieder mal hervorgenommen. Ich liebe Gerichte aus dem Römertopf, sie machen wenig Arbeit und schmecken gut. Leider vergesse ich immer wieder, dass ich so ein Teil besitze. Vielleicht sollte ich ihm einen prominenteren Platz in der Küche geben, damit er nicht mehr übersehen werden kann.

Paprikapouletschenkel mit Gemüse aus dem Römertopf (recipe in English)
Rezept für 2 Personen

WHB #80: Chicken legs à la Pimentón with vegetables

2 Pouletschenkel
Salz, Pfeffer, Pimentón (spanischer Paprika)
1 Schuss Bouillon, oder Weisswein
Gemüse nach Belieben, in Stücke geschnitten

Ich habe folgendes verwendet:
1 Stange Sellerie
1 Rüebli
1 Tomate
1 Stange Lauch
1 grosse Zwiebel
2 Knoblauchzehen
frische Kräuter (Rosmarin, Majoran, Thymian, Salbei) aus dem Garten

Pouletschenkel mit Salz, Pfeffer und spanischem Paprika würzen. Vom Paprika kann man reichlich nehmen, ich habe mich nicht so getraut.
Römertopf 10 Minuten wässern. Gemüse und Kräuter mischen in den Römertopf geben. Bouillon dazugiessen. Pouletschenkel aufs Gemüse legen. Römertopf verschliessen und in den kalten Ofen geben. Ofen auf 200 Grad (Bratenfunktion) stellen. 75 Minuten garen. Die letzten 15 Minuten den Deckel des Römertopfs abnehmen (evtl. Temperatur etwas erhöhen), damit die Haut der Pouletschenkel knusprig wird.