Exklusive HIER Praline und eine kleine Pralinen-Verlosung

Magazine gibt in gedruckter Form, elektronisch und immer mehr auch als interaktive App. Eine gelungene App ist das HIER Magazin.

In der zweiten HIER Ausgabe, die seit letzten Samstag zum kostenfreien Download im Apple App Store zur Verfügung steht, dreht sich alles um das Thema Winter. Neben Artikel über Kunst mit der Kettensäge, Wo wachsen Bio-Tannenbäume gibt es auch einen Artikel über süsse Versuchungen bzw. über Corinna Fleisser eine Konditorin aus Kiel.

Corinna Fleisser Patissière / Exklusive HIER Pralinen

HIER Zartbitterpralinen mit Zimt

Süsse Versuchungen sind was für mich, und wenn mir eine sympathische Patissière ein exklusives Rezept verrät, muss ich es das natürlich sofort ausprobieren.

Zartbitterpralinen mit Zimt

reicht für: ca. 40 Pralinen

HIER Zartbitterpralinen mit Zimt

Zartbittere Versuchung, wer kann da widerstehen?

Zutaten

    Für die Ganache:

  • 200 ml Sahne
  • 450 g dunkle Kuvertüre (mind. 55% Kakaogehalt)
  • Zimt (halber Teelöffel-je nach Geschmack)
  • 70 g Butter
  • Für den Überzug:

  • Dunkle Kuvertüre
  • Kakaopulver
  • Puderzucker
  • Zimt

Zubereitung

  1. Dunkle Kuvertüre hacken.
  2. Die Sahne aufkochen.
  3. Eine Hälfte der gehackten Kuvertüre zugeben und eine Emulsion herstellen. Nach und nach den Rest der Kuvertüre zugeben, Zimt einstreuen und sorgfältig einarbeiten.
  4. Die Butter in kleinen Stückchen zugeben und untermengen, bis die Masse glatt ist.
  5. Eine flache Form mit Backpapier auslegen, die Ganache einfüllen, glatt streichen und fest werden lassen (am besten über Nacht an einem kühlen, trockenem Ort).
  6. Die Ganache aus der Form auf ein Stück Backpapier stürzen und das Papier der Unterseite lösen. In Quadrate schneiden.
  7. Dunkle Kuvertüre temperieren.
  8. Ganachewürfel in die Kuvertüre tauchen, in der Hand rollen (Einweghandschuhe anziehen!), damit der Würfel überall mit Schokolade bedeckt ist und dann in der Kakao-Zimt-Puderzucker-Mischung wälzen. Mit Hilfe eines groben Siebes überschüssiges Pulver absieben und auf Backpapier absetzen und trocknen lassen.
  9. Kühl und trocken lagern oder am besten ganz schnell verzehren.

Rezept drucken
Inspiration: 2fach Floristik & Patisserie
Tags: Pralinen, Schokolade

Leider bin ich pralinentechnisch nicht so gut mit Küchengadgets ausgerüstet. so habe ich mich beholfen mit dem was da war.

HIER Pralinen making-of

Das hat auch einigermassen geklappt. Nur beim Schneiden der Pralinen habe ich mich etwas ungeschickt angestellt und in den Finger geschnitten. Der Schmerz war aber nach dem Probieren der ersten Praline schnell vergessen.

HIER Zartbitterpralinen mit Zimt

Köstlich, ich kann ein Nachmachen nur empfehlen! Sogar Y. der Pralinenmuffel hat zugegriffen.

Für alle die sich nicht trauen selbst Pralinen zu machen oder gerne die Originalpralinen von Corinna Fleisser probieren möchten, stellt die Patissière 3x eine Auswahl von Pralinen zur Verlosung zur Verfügung.

Wer gerne so eine Auswahl probieren möchte, kann hier bis zum 29. November 12 Uhr Mittags einen Kommentar hinterlassen oder eine Mail an kochtopf(at)gmail.com schicken. Die Pralinen werden frisch hergestellt, der Versand ist deswegen nur in Deutschland möglich.

Dieser Beitrag ist mit Unterstützung von HIER Magazin entstanden.


26 Gedanken zu „Exklusive HIER Praline und eine kleine Pralinen-Verlosung

  1. Ich hatte ja gehofft, daß wir wieder ein Rezept einreichen dürfen. Weil meine Hohlkörper, die ich in der Oberpfalz vergessen hatte, mittlerweile über Salzburg jetzt wieder in München gelandet sind. Und ich sie morgen abhole und mir eine geniale Mandarinenfüllung überlegt habe.

    Dieses Rezept hätte ich gerne zur Verfügung gestellt.

    Aber einfach nur so gewinnen *mhhh* und Zimt liebe ich sowieso…. also, ich tät‘ so ein Paket nehmen und eine deutsche Versandadresse habe ich auch.

  2. Da ich für’s Pralinenmachen zwei linke Hände habe :D würd ich mich über so ein paar handgefertigte süßen Sünden auch sehr freuen.

    Und falls Bushi und ich zusammen gewinnen *hust* könnte man sogar noch einmal Porto sparen *gg*

    LG und bis Montag ;)

  3. Die Pralinen sehen sehr lecker aus und jetzt weiß ich auch, was ich zu Weihnachten noch als Leckerei dazu verschenken werde. Aber erst mal werd ich sie selber testen!

  4. Eine kleine Auswahl feiner Pralinen ist bei mir immer gut aufgehoben und wird mit gebührendem Respekt genüßlich verzehrt- immer nach der Mittagsruhe zum Tee. Selbergemacht hab ich schon lange keine mehr, schade eigentlich- damit muß man sich ja nicht auf Weihnachten beschränken und ein paar feine unkomplizierte Rezepte hab ich.

  5. Du Verführerin :)!

    Das sage ich, obwohl ich wie Y. ein Pralinenmuffel bin. Aber mit den schönen Zapfen im Hintergrund, und dem Profigedanken im Rezept….

    …aus aktuellem Anlaß überlasse ich das Gewinnen der Pralinen-Köstlichkeiten anderen…

  6. Uiii… Pralinen! Super! Will ich haben.. *daumendrück*

    auch das vorgestellte Rezept klingt machbar. Ich versuche und berichte… :)
    Lg
    jinja

  7. Das Rezept ist schon gespeichert und wird bestimmt getestet, bei Zimt und Schokolade kann ich ja nicht wiederstehen.
    Die Pralinen von Frau Fleisser würde ich zu Testzwecken aber auch gerne probieren :-D

  8. Ohje, so eine Chance direkt vorm Plätzchen backen. Die leckeren Teilchen wären vermutlich schneller verspeist als sie hier wären ;)

  9. Die schauen ja wirklich lecker aus, ich möchte gerne am Gewinnspiel teilnehmen. Leider fehlt mir einfach die Zeit selbst welche zu machen.

  10. hierfür würde ich ohne mit der Wimper zu zucken meine Diät unterbrechen – oder vielleicht gleich ganz umstellen auf Pralinendiät? hmmm

  11. Oh lecker, mit Pralinen kann man mich ja immer einfangen – sofern sie mit dunkler Schokolade gemacht sind.
    Deine sehen wirklich gelungen aus, manchmal brauchts einfach gar nicht so eine wahnsinnige Ausrüstung. Auch wenn die natürlich viel vereinfacht.

    Meine Lieblingspralinen sind mit Whiskeyganache gefüllt. Da aber auch ich nur mit einer Notausrüstung arbeite, verblogge ich meine Ergebnisse nicht, sondern genieße sie und verschenke sie an meine liebsten Freunde.

    Liebe Grüße und viel Freude beim weiteren Ausprobieren!
    Annett

  12. …ich habe die Frist um 15 Minuten verpasst! Naja, egal. Alleine das leckere Rezept ist schon eine Bereicherung. Die werden nachgemacht! :-)

Schreibe einen Kommentar zu Annett (guest) Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen