Feigensenf

Ich werde der Feigenschwemme nicht mehr Herr. Macht nichts so haben die Vögel auch noch was davon. Ein gutes Rezept zur Verwertung von Feigen ist Feigensenf.

Feigensenf

Der Senf passt wunderbar zu Fleisch aber auch Käse.

Feigensenf

Feigensenf

Rezept reicht für: 3 Gläser

Dieser Feigensenf aus frischen Feigen passt prima zu Grilliertem aber auch zu Käse.

Zutaten

  • 1,2 kg Feigen (ca. 24 Stück)
  • 80 g Wasser
  • 80 g Balsamicoessig
  • 40 g Apfelessig
  • 320 g Rohrzucker
  • 4 gehäufte EL Coleman Senfpulver
  • 60 g Wasser

Zubereitung

  1. Feigen halbieren und mit 80 g Wasser pürieren.
  2. Essig und Zucker zum Kochen bringen. Die pürierten Feigen darin bei geringer Hitze unter Rühren etwa 13 Minuten köcheln.
  3. Senfpulver in den 60 g Wasser gut auflösen.
  4. Topf vom Herd nehmen und das aufgelöste Senfpulver gründlich unterrühren. Topf erneut auf die Kochplatte stellen und das Ganze weitere 2-3 Minuten unter Rühren aufkochen.
  5. Feigensenf in sterilisierte Gläser füllen und abkühlen lassen.
  6. Dunkel und kühl gelagert hält sich der Senf ein paar Jahre.
Rezept drucken

Gestern haben übrigens Martina und Moritz Neuner-Duttenhofer im WDR ebefalls mit Feigen gekocht. Von den Rezepten gefällt mir Feigen in Cognacrahm am besten. Vielleicht werde ich es bald mal ausprobieren. Update 2017 – Leider sind die Rezepte nicht mehr online!


2 Gedanken zu „Feigensenf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen