Französisches Landbrot mit Dinkel

Ich hoffe ihr seid schon fleissig am Backen für den breadbakingday. Meinen Ofen habe ich schon zum Glühen gebracht. ;-) Ich backe jedoch nicht nur Kräuterbrote, denn die schmecken zum Frühstück nicht so toll. Ein reines Sauerteigbrot habe ich wieder mal gebacken. Das Rezept dazu habe ich hier gefunden. Natürlich „musste“ ich das Rezept abändern. Ich habe die Dinkelmehlmenge erhöht, wie immer weniger Wasser verwendet und wegen Ermangelung an Weizenkeimen, Vollkornmehl genommen. Das Resultat ein ziemlich flaches und kompaktes Brot. Ich weiss nicht genau woran es liegt. Es könnte sein, dass ich meinen Sauerteig zuwenig gut aufgefrischt habe, oder es könnte auch am Vollkorn-Dinkel liegen. Das Brot kann keinen Schönheitswettbewerb gewinnen, aber geschmacklich hat es mich überzeugt.

Französisches Landbrot mit Dinkel
ergibt 2 Laibe

Französisches Landbrot mit Dinkel

Levain
45 g Sauerteigstarter
70 g Wasser
160 g Mehl

Endgültiger Teig
275 g Levain (gesamte Menge von oben)
300 g Weissmehl
300 g Dinkelmehl
15 g Roggenmehl
20 g Weizenvollkornmehl
1 EL Malzextrakt
380 g Wasser
16 g Salz

Levain: Alle Zutaten zu einem festen Teig verkneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur 8-12 Stunden stehen lassen.

Alle Mehle, Malzextrakt und Wasser in die Schüssel der Kuechenmaschine geben, kurz mischen, abdecken und 20-30 Minuten ruhen lassen.

Den Levain und das Salz zufügen und auf Stufe 2 (Bosch MUM 8) etwa 5 Minuten kneten.

Den Teig in eine grosse Schüssel geben zugedeckt 3-5 Stunden gehen lassen, dabei nach je 1 Stunde insgesamt 3 Stretch & Folds machen.

Den Teig aus der Schüssel nehmen, halbieren und zwei Teigkugeln formen. Abgedeckt 10-15 Minuten entspannen lassen.

Den Teig in längliche oder runde Brote formen, in Gärkörbe legen. Zugedeckt nochmals 3-5 Stunden gehen lassen.

Backofen auf 260 Grad vorheizen. Aus den Gärkörben nehmen, vorsichtig einschneiden. Vor dem Einschiessen Ofen mit Wasser besprayen. Brote in den Ofen geben, Temperatur auf 220 Grad reduzieren. 35-40 Minuten backen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen