Die neue Kaffeemaschine kommt wie hier schon geschrieben, öfter mal nachmittags zum Einsatz.

In der Lieferung waren grosszügigerweise 4 verschiedene Kaffeesorten-Pads inbegriffen: Senso Kräftig vollmundig und intensiv, Caffè Crema mild und aromatisch, Typ Cappucccino, Rio de Janeiro Crème Liqueur und Vanille. Insgesamt gibt es in Deutschland 15 verschiedene Sorten zu kaufen, in Spanien hingegen nur 6 Sorten. Der Coffeeshop-Gedanke ist hier wohl noch nicht angekommen. ;-) Vor allem ist es schwierig in der Pampa überhaupt alle der 6 Sorten zu finden. Ich konnte nur drei ergattern, Natural, Kenya und Brasil. Aber mit diesen und jenen von der Lieferung, bin ich schon mal gut für ein paar Monate gerüstet.

Bis jetzt habe ich die Sorten Kräftig und Rio de Janeiro ausprobiert. Letztere ist für mich etwas künstlich im Geschmack. Was mir an den Senseo-Pads gefällt, ich kann sie nach Gebrauch auf den Kompost werfen, ausser die Sorten Cappuccino und Café Choco, die enthalten Plastik. Aber ich denke, diese zwei Sorten sind sowieso nicht nach meinem Geschmack. Folgender Kaffee ist jedoch ganz nach meinem Geschmack, und dank dem Alkohol wärmt er auch von Innen, bestens geeignet für kalte Tage wie diese. ;-)

French Coffee
ergibt 1 Tasse

French Coffee

2 cl Cointreau
2 cl Cognac
1 TL Zucker
1 Tasse frisch gebrühter Kaffee (125 ml, ich habe die Sorte Senseo Kräftig verwendet)
Schlagrahm

Cointreau, Cognac und den Zucker in eine Tasse geben. Frischen Kaffee kochen oder direkt aus der Maschine lassen und damit die Tasse auffüllen, umrühren damit sich alles schön vermischt. Anschliessend geschlagenen Rahm auf den Kaffee geben.

***

French Coffee ist eine Ableitung des Irish Coffee. Im Gegensatz zur Spezialität aus Irland mit Whiskey wird beim French Coffee Grand Marnier und Cognac verwendet. Ich habe anstelle des Grand Marnier Cointreau genommen und den Zucker ganz weggelassen. Santé!