Für Spiesser – Schweinenacken-Spiesse mit gegrilltem Pfirsich auf Rucola

Dafür werde ich gerne zum Spiesser!

Für Spiesser - Schweinenacken-Spiesse mit gegrilltem Pfirisich auf Rucola-Spiesse

Im letzten Newsletter habe ich euch mein Ausprobieren-Pinterest-Board vorgestellt. Dort pinne ich alle Rezepte, die ich gerne ausprobieren beziehungsweise nachkochen oder -backen möchte. Die Grilled Pork Skewers with Peaches and Arugula, die ich übrigens in David Leites Newsletter gefunden habe, lachen mich schon länger an. Nun endlich bin ich auch dazu gekommen, das Rezept auszuprobieren. Reife Pfirsiche gibt es hier ja schon länger, und Rucola wächst im Garten. Ist übrigens etwas vom wenigen das dieses Jahr wächst, deshalb gab es auch schon länger keinen Garteneinblick mehr. Der Einblick wäre traurig. Zum Glück ist der Anblick der fertigen Schweinenacken-Spiesse nicht traurig.

Schweinenacken-Spiesse mit gegrilltem Pfirisch auf Rucola

Ich habe mich natürlich mal wieder nicht genau ans Rezept gehalten. Ich sage mal ganz frech, ich habe es mit etwas Pimentón de la Vera und Zwiebeln verbessert. Was meint ihr dazu?

Schweinenacken-Spiesse mit gegrilltem Pfirsich auf Rucola

Schweinenacken-Spiesse mit gegrilltem Pfirsich auf Rucola

Rezept reicht für: 2 Personen

Scharf, fruchtig, rauchig diese Spiesse sind einfach nur lecker!

Zutaten

  • ca. 400 g Schweinenacken, in grobe Würfel geschnitten
  • 1 EL Oel
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer, grob gemörsert
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pimentón de la Vera
  • 1/2 TL Zwiebelpulver
  • 2 Pfirsiche, halbiert und entkernt
  • 2-3 Handvoll Rucola
  • 1/2 Zwiebel, in feine Streifen, geschnitten
  • 2 EL Oel
  • 3 EL Balsamico-Essig
  • 2 TL Honig
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Oel, grob gemörserter Pfeffer, Salz, Pimentón de la Vera, Zwiebelpulver vermischen und die Fleischstücke damit einreiben und auf 4 Spiesse stecken. Nicht zuviel Fleisch auf einen Spiess stecken, die Stücke sollen sich berühren aber nicht gedrängt aneinanderliegen. Spiesse so etwas 30 Minuten marinieren lassen.
  2. Spiesse und Pfirsichhälften auf den heissen Grill legen und ca. 25-30 Minuten grillieren. Falls die Pfirsiche vor dem Fleisch weich sind, diese etwas auf die Seite schieben.
  3. Oel, Balsamico und Honig vermischen mit Salz und Pfeffer würzen und allles zum Rucola und den Zwiebelstreifen geben. Gut vermischen, das geht am besten von Hand.
  4. Alles miteinander servieren und geniessen.
Rezept drucken

Manchmal lohnt es sich Spiesser zu sein!


10 Gedanken zu „Für Spiesser – Schweinenacken-Spiesse mit gegrilltem Pfirsich auf Rucola

      1. Nein, garnicht; Rindersteaks werden gebraten- am Besten in der Grillpfanne- und die Pfirsichhälften auch, wie die Gewürze waren weiß ich nicht mehr genau. Dazu ein Knoblauch-KaPü- ein wirklich klasse Essen. Sollte ich mal wieder machen.

  1. Sehen sehr lecker und definitiv nachkochbar aus die schweinischen Spieße!
    Hm… Interessant! Spießig ging es bei mir am Wochenende auch zu. Allerdings gab es bei mir recht regionalen Strauss. Prinzipiell mag ich kein Geflügel aber mit dem Laufvogel könnte ich mich anfreunden wenn das Fleisch günstiger wäre.

    Rezept folgt wenn mein Serverumzug glatt über die Bühne ging.

    Viele Grüße, Stefan

  2. Muss ich nachmachen! Ich finde, die Spieße sehen echt richtig gut aus und die Kombi ist auch Klasse. Ich stehe so sehr auf diese Art Essen, ich träume bestimmt nachher davon und sabbere ins Kopfkissen. Gut, ich sabbere eh immer ins Kopfkissen, aber darüber möchte ich jetzt nicht sprechen. :D

Schreibe einen Kommentar zu zorra Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen