Garten-Blog-Event Johannisbeere – Birchermüesli mit Trübeli-Deko

Sus und Barbara haben den beliebten Garten-Koch-Event wieder aus der Versenkung geholt. Das aktuelle Thema ist Johannisbeere. Hier im fernen Andalusien wachsen Tomaten, Gurken, Zucchetti, Zitronen und vieles mehr. Johannisbeeren wachsen jedoch nur mit Mühe, deshalb sind sie wohl auch so teuer in den Supermärkten.

Ich habe seit 5 Jahren ein kümmerliches Johannisbeersträuchlein im Garten. Es vegetiert so vor sich und überlebt nur mit Mühe die heissen Sommer. Trotzdem konnte ich dieses Jahr das erste Mal drei!!! Johannisbeeren ernten. Damit kann man natürlich nicht viel anfangen, darum habe ich sie als Bichermüesli-Deko verwendet.

Garten-Koch-Event Johannisbeere - Birchermüesli mit Trübeli-Deko

Schön, oder? ;-)

Als ich vorhin für euch ein Foto vom Johannisbeersträuchlein machen wollte, was habe ich da entdeckt?

2 verlorene Johannisbeeren in Andalusien

Zwei weitere noch unreife Trübeli (so heissen Johannisbeeren in der Schweiz). Ich muss aufpassen, dass es keine Schwemme gibt. ;-)

Garten-Koch-Event Juni '08: Johannisbeeren

Das Birchermüesli-Rezept findet man übrigens hier.


5 Gedanken zu „Garten-Blog-Event Johannisbeere – Birchermüesli mit Trübeli-Deko

  1. Da würde ich jetzt aber ganz schnell ein großes Netz über die zwei Beerchen stülpen, damit sie nicht noch von den Vögeln gefressen werden. :-)

    Hier hat ja fast jeder Johannisbeeren im Garten, aber trotzdem sind sie im Laden sauteuer.

    Liebe Grüße, Sus

  2. Sahnebett ist schon ein guter Anfang – aber eigentlich hätten solche Kostbarkeiten eine kleine Blattgoldauflage verdient. :-)

    (Aus mir spricht der pure Neid – hierorts hat dank Raupen kein einziger Strauch überlebt.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen