Garten Einblick 2014 KW 18

Keine grossen Veränderungen zur Vorwoche.

Garten Einblick 2014 KW 18

Wir müssen bewässern, zum Glück nicht täglich. Y. hat sich schon als Regenbogenmacher betätigt, das heisst seine Bewässerungskonstruktion aufgebaut. Wasser von oben gefällt den Pflanzen besser als Schlauchbewässerung. Ich denke die ersten Bohnen und Kefen kann ich Ende Woche ernten. Zucchini auch, wenn nicht die Blütenendfäule dazwischen kommt. Die Gurken tragen auch schon kleine Früchte.

Leider bereiten die Tomaten mir immer noch Kummer. Die Pflänzchen wachsen einfach nicht richtig. Sehr wahrscheinlich ist es ihnen am Morgen mit knapp 14 C einfach zu kalt. Ebenso den Auberginen und Peperoni. Nächstes Jahr muss ich unbedingt die Anzucht im Haus machen und die Pflänzchen etwas später ins Feld setzen. Dafür gibt es – wie man sehen kann – "good news" von den Aprikosen. Ich freue mich auf meine Mini-Ernte!


Und bei euch so?


4 Gedanken zu „Garten Einblick 2014 KW 18

  1. Die Aprikosen sehen zauberhaft aus!

    Und ich hoffe mal, dass meine Tomaten überleben, die kauften sind schon draussen und können auch nicht mehr rein… Einige Blüten sind schon da und auch schon die ersten kleinen Tomatenansätze sind zu sehen :D

  2. Ich hatte ja Glück – mein Vater hat mir dieses Jahr nochmal 16 Tomatenpflanzen vorgezogen. Dazu sind noch reichlich "wilde Tomaten" aus der Komposterde geschossen. Jetzt muss nur noch das Wetter mitmachen. Auf die erste Ernte werden ich aber noch eine Weile warten müssen :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen