Von einer Feigenschwemme kann ich nicht gerade sprechen. An meinem Baum werden immer nur ein paar Feigen auf einmal reif. Natürlich meist dann, wenn man sie nicht gebrauchen kann. Aber das ist eine anderes Thema. Kürzlich konnte ich knappe 500 g Feigen ernten.

Garten-Koch-Event: Feigen-Chutney

Mit denen habe ich dieses köstliche Feigen-Chutney zubereitet:

Feigen-Chutney

Feigen-Chutney

Rezept reicht für: 1 Glas von ca. 750 ml

Mein Lieblings-Chutney

Zutaten

  • 500 g frische Feigen
  • 1/2 Apfel, geschält und in Würfel geschnitten
  • 1 kleine Zwiebel, in feine Streifen geschnitten
  • 50 g Sultaninen
  • 200 ml Weissweinessig
  • 125 g brauner Zucker
  • 1/2 TL 4-épices*
  • ein paar Pfefferkörner
  • ein paar Korianderkörner
  • 1 TL frisch geriebener Ingwer
  • 1 kleiner Peperoncino, fein gehackt
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Feigen waschen und sechsteln.
  2. Essig und Zucker in einer Pfanne aufkochen.
  3. Restliche Zutaten zugeben kurz aufkochen, Temperatur herunterschalten und das Ganze während gelegentlichem Umrühren 45 Minuten köcheln lassen.
  4. In ein grosses abgekochtes Einmachglas füllen.

*Man kann 4-épices auch gut selber mischen, es besteht aus: Ingwer, Zimt, Nelken, Muskatnuss alles gemahlen.

Rezept drucken

Ich musste das Chutney natürlich bald ausprobieren. Es passt gut zu grilliertem Fleisch aber auch zu frischem Ziegenkäse.

Garten-Koch-Event: Feigen-Chutney mit Ziegenkäse

Feigenblätter kann man nicht nur als Adamsköstum sondern auch als Tischsets gebrauchen.