Garten-Koch-Event: Haselnussbrot

Thema des aktuellen Garten-Koch-Events ist Haselnüsse. Ich liebe Haselnüsse vor allem in Verbindung mit Schokolade. ;-) Da ich zurzeit jedoch gut auf Süsses verzichten kann, habe ich für den Event ein leckeres Haselnussbrot gebacken. Statt eines Brotes, kann ich mir auch Tannzapfenbrötchen gut vorstellen.

Haselnussbrot
ergibt 1 Brot

Haselnussbrot

50 g Haselnüsse, geröstet und gehackt
50 g Haselnüsse, geröstet und gemahlen
350 g Mehl
100 g Halbweissmehl (Harina integral)
7 g Frischhefe
1 TL Zucker
8 g Salz
40 g aufgefrischter Sauerteig-Starter
~2 dl Wasser
1 EL Erdnussöl (wer hat Haselnussöl)

Hefe und Zucker in etwas Wasser auflösen. Mehl, Nüsse und Salz mischen. Aufgelöste Hefe, Wasser und Erdnüssöl beigeben. Teig 5 Minuten mit der Maschine kneten. Der Teig ist ziemlich schwer und nass, deshalb ich 2 x Strech & Fold gemacht:

1. nach 45 Minuten
2. nach 45 Minuten

dann nochmals 35-40 Minuten gehen lassen. Brot vorsichtig formen, dabei nicht zuviel Luft herausdrücken. 15 Minuten aufgehen lassen, dann Backofen auf 250 Grad vorheizen. Sobald Ofen heiss ist Brot in gesprayten Ofen geben. 15 Minuten backen, Temperatur auf 200 Grad herunterschalten, 12-15 Minuten fertig backen. Gesamtbackzeit: 27-30 Minuten. Falls das Brot zu dunkel wird mit Alufolie abdecken. Es muss aber schon dunkel sein, fast so wie Bürli .

Uebrigens kann kann nicht nur hier im kochtopf etwas gewinnen, auch bei Jan gibt es eine Verlosung. Viel Glück!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen