Der Garten-Koch-Event beschäftigt sich diesen Monat mit Lauch. Ich hatte als Kind ein traumatisches Erlebnis mit Lauch. Meine Mutter hat mich gewzungen so lange am Tisch sitzen zu bleiben bis ich den Lauch, mit Rahmsauce übrigens, aufgegessen hatte. Ich würgte die ganze Zeit darum herum und als ich dann endlich nach gefühlten Stunden den Lauch aufgegessen hatte, landete er wieder auf dem Teller. Eigentlich ein Wunder, dass ich heute Lauch esse, ich liebe ihn sogar. ;-)

Dieses Jahr habe ich ihn auch zum ersten Mal im Garten angebaut. Zuerst ist er prächtig gewachsen, dann war es ihm wohl etwas zu heiss und blieb wie er war. Jetzt wo es wieder kühler wird, und sogar die ersten Regentropfen gefallen sind, gedeiht er wieder. Folgendes Gericht stammt wie seins von Marianne Kaltenbach, ist jedoch fernöstlich angehaucht.

Poulet mit Lauch
Rezept für 2 Personen

Garten-Koch-Event - Poulet mit Lauch

200 g Pouletfleisch
2 EL Sojasauce
2 EL Sake oder trockener Sherry
1 TL Speisestaerke
1 EL Erdnussoel
150 ml Geflügelbouillon
2 TL Speisestaerke
Salz
Sambal Oelek

Lauch
3 Stangen Lauch (nur zarte Teile)
1 EL Erdnussoel
1/2 TL Salz
1 Knoblauchzehen
1 EL Ingwerwurzel, feingehackt

Das Geflügelfleisch in feine Scheiben schneiden. Die Hälfte der Sojasauce mit dem Sake (oder Sherry) und der Speisestärke verrühren. Das Fleisch zufügen und gut mischen. Vor dem Braten abtropfen lassen und die Marinade auffangen.

Den Lauch putzen, waschen und in etwa anderthalb Zentimeter lange Stücke schneiden. Ich habe ihn kleiner geschnitten, wie man sehen kann. ;-)

Garten-Koch-Event - Lauch

Das Erdnussöl mit dem Salz in einer Bratpfanne erhitzen. Die Lauchstücke, die knackig bleiben müssen, zufügen und unter Rühren drei Minuten dünsten. Den Knoblauch schälen, durchpressen und zusammen mit dem Ingwer zum Lauch geben. Zwei Minuten auf kleinem Feuer weiterdünsten, dann das Gemüse aus der Pfanne nehmen.

Erdnussöl zugiessen und erwärmen. Die marinierten, abgetropften Geflügelscheibchen hineingeben und leicht salzen. Unter Rühren drei Minuten anbraten, dann aus der Pfanne nehmen.

Die Hühnerbouillon mit der Speisestärke verrühren und zusammen mit der Marinade in der Pfanne kochen, bis sie sämig und klar wird. Den Lauch und das Fleisch zufügen und vorsichtig erwärmen. Mit der restlichen Sojasauce und dem Sambal Oelek abschmecken. Auf vorgewärmten Platten oder Tellern anrichten.

Beilage: Feine chinesische Nudeln oder Trockenreis

Lauch