Garteneinblick KW 31 2018 – Endlich die Tomaten sind reif!

Dieses Jahr haben sich die Tomaten gar geziert. Erst wollten sie nicht wachsen, und dann nicht rot werden.

Tomatenstauden 2018

Nun ist es endlich soweit. Gestern konnte ich den ersten Kübel voll ernten. Hübsch sind sie nicht. Einige mit Sonnenbrand andere mit Tuta absoluta-Einstichen oder beidem.

Erste grosse Tomatenernte 2018

Der Geschmack macht das alles wett! Ich hab gleich alle gerüstet, einen Teil zu Passata eingekocht und den Rest zu Ketchup. Rezept dafür gibt’s nächste Woche. Mit der nächsten Ernte werde ich Natas Tomatonaise, eine Art eifreien Mayonnaise, machen.

Kurz noch einen Blick in den Garten, man sieht, alles ist ziemlich gewachsen. Ausser die Bohnen die sind fertig und die armen Zucchini und Gurken sind mit Mehltau befallen.

Garteneinblick KW 31

Wer sich fragt, wie Mehltau ausschaut. So.

Zucchini-Blatt mit Mehltau

Das weisse Zeug auf den Blättern braucht kein Mensch, dazu stinkt es auch noch. Was ebenfalls kein Mensch braucht ist ein toter Feigenbaum.

Toter Feigenbaum

Ich könnte heulen! So ein trauriger Anblick und wir wissen auch gar nicht was ihn dahin gerafft hat. Hinter dem Feigenbaumgerippe seht der Avocadobaum. Der hat auch wieder nur 3 Avocados gebildet.

In Nachbars Garten wächst alles besser!

Nachbars Granatapfel

Ist echt so, schaut euch diese Granatäpfel an. Vielleicht werde ich im Herbst welche stibitzen. Pssst!

Quitte und Traube 2018

Bei uns wachsen dafür Quitten und die ersten Trauben sind reif. Das haben leider auch die Vögel bemerkt und gestern habe ich sogar eine Maus, könnte auch eine Ratte gewesen sein, auf der Pergola vorbeihuschen sehen. Iiigittt! Ich brauch ne Katze.

Wie schaut’s bei euch so aus?


2 Gedanken zu „Garteneinblick KW 31 2018 – Endlich die Tomaten sind reif!

  1. Ich glaube, dieses Jahr war’s bei uns wärmer als bei Euch, wir ernten schon seit Wochen frische Tomaten! :-)

    Aber um die Granatäpfel beneide ich Euch! Schade mit dem Feigenbaum, seltsam.

    1. Ja, das glaube ich auch, wobei im Landesinnern ist ja zurzeit höllenheiss. Hier an der Küste schön angenehm, nicht mal 30°C. Die Granatäpfel sind leider nicht unsere, aber ich werde mir nächstes Jahr auch einen Baum zulegen und einen neuen Feigenbaum gibt’s auch wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen