Gastbeitrag von Anett – Winterapfelgelee

Hallo zusammen, meine Name ist Anett und seit einem Jahr koche, backe und schreibe ich auf meinem Blog Friedas Kitchen on my mind. Ich mag Abwechslung in meiner Küche, daher findet ihr auf meinem Blog Königsberger Klopse, aber auch Glasnudelsalat und Sommerrollen. Also alles was mir, meiner Familie und meinen Freunden schmeckt.

Heute bin ich bei der lieben Zorra zu Gast und ich habe ein Rezept mitgebracht, das wunderbar nach Advent und Weihnachten schmeckt. Marmeladen und Gelees koche ich eine ganze Menge ein. Zuerst natürlich um meinen Vorratsschrank zu bestücken, aber ich finde so ein Gläschen ist auch ein super Mitbringsel oder Gastgeschenk. Denn gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit macht man sich ja schon Gedanken, was man Freunden und Familie schenken möchte. Und was ist schöner, als ein mit Liebe selber gewerkeltes Präsent.

Anetts Winterapfelgelee

Das Winterapfelgelee koche ich schon seit Jahren im Dezember ein, denn es schmeckt so herrlich nach Apfel und winterlichen Gewürzen, dass das Gelee im Kühlschrank meistens nicht lange steht. Und das Beste ist, es bedarf keines großen Aufwandes.

Also meine Lieben holt den Kochtopf raus, jetzt geht es zum Rezept.

Winterapfelgelee

Winterapfelgelee

Rezept reicht für: 5-6 Gläser à 200 ml

Schmeckt nach Apfel und Weihnachten.

Zutaten

  • 900 ml klarer Bio-Apfelsaft
  • Schale einer Bio-Orange
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 5 Pimentkörner
  • 4 Sternanis
  • 2 Zimtstangen
  • 6 Gewürznelken
  • abgekochte oder sterilisierte Gläser mit Schraubverschluss

Zubereitung

  1. Die Orange dünn schälen. Passt dabei auf, dass ihr nicht das weiße der Orange mitschält. Es schmeckt bitter.
  2. Den Apfelsaft mit der Orangenschale und den Gewürzen aufkochen lassen und etwa 2 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.
  3. Den Topf vom Herd nehmen und den Saft ziehen lassen. Es sollte mindestens 1-2 Stunden ziehen, am besten aber über nacht durchziehen lassen.
  4. Den Apfelsaft durch ein Sieb filtern und wieder einen Topf geben. Den Gelierzucker dazugeben und alles unter Rühren aufkochen lassen.
  5. Das Gelee muss nun sprudelnd 5 Minuten einkochen. Um zu testen, ob das Gelee auch fest wird, einen Teelöffel Gelee auf einen Teller geben. Zieht das Gelee nach kurzer Zeit an, könnt ihr es in die Gläser füllen.
  6. Die Gläser gut verschließen und für 20 Minuten auf den Kopf stellen.
Rezept drucken

Annetts Tipps & Tricks

  • Sehr hübsch sieht es aus, wenn ihr in das Glas eine Sternanis oder ein Stückchen von der Zimtstange legt, bevor das Gelee in das Glas kommt.
  • Das Gelee schmeckt auch mit einem Schuss Calvados lecker. Einfach kurz vor Ende der Kochzeit einen kräftigen Schuss dazugeben.

Anetts Winterapfelgelee

Guten Appetit! Eine schöne und köstliche Adventszeit wünscht euch

Anett von Friedas Kitchen on my mind.


2 Gedanken zu „Gastbeitrag von Anett – Winterapfelgelee

  1. Liebe Birgit,

    oh das freut mich ja sehr, dass dir das Rezept gefällt. Viel Spaß beim Nachkochen.
    Auch für dich ein schöne und leckere Weihnachtszeit.

    Liebe Grüße vom Flachland in die Berge,
    Anett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen