Frühling… nach langer Anstrengung konnte ich mich erinnern, was Frühling ist beziehungsweise war. Aktuell fehlt dazu Sonne und etwas Wärme. Aber vom schlechten Wetter wollte ich mich nicht abhalten lassen am aktuellen Blog-Event CXXX-Genuss des Frühlings teilzunehmen.

Frühling bedeutet für mich in der Küche z.B. Bärlauch, Rhabarber, Erdbeeren und Holunder. Ich beobachte in meinem Terrassenbeet schon ganz genau wie weit der Holunder mit der Blüte gekommen ist. Ein bisschen wird es noch dauern, aber dann wird sich die Holunderblüte in voller Pracht vor meinem Fenster präsentieren und ich kann mir wieder überlegen wie ich die Blüten verarbeiten werde.

Holunderblueten-Sirup von MaRa

Ganz sicher wird Holunderblüten-Sirup dabei sein… wie jedes Jahr. Es gibt so viele leckere Sachen, die man daraus machen kann, Eis, Desserts, Likör, etc. der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Holunderblüten-Sirup

Holunderblüten-Sirup

Rezept reicht für: ca. 2 Liter Sirup

Köstlicher Sirup aus Holunderblüten für allerlei einsetzbar.

Zutaten

  • 15 Holunderdolden
  • 1 l Wasser
  • 1 kg Zucker
  • 25 g Zitronensäure
  • 3 Bio-Zitronen

Zubereitung

  1. Holunderdolden von Insekten befreien.
  2. Wasser, Zucker und Zitronensäure gut miteinander verrühren.
  3. Die Bio-Zitrone waschen und in dünne Scheiben schneiden.
  4. Die Dolden und die Zitronenscheiben in das Zuckerwasser geben und gut durchrühren.
  5. Das Ganze abgedeckt 24 Stunden ruhen lassen und zwischendurch immer mal umrühren.
  6. Flasche(n) mit kochendem Wasser ausspülen
  7. Die Dolden und Zitronenscheiben aus dem Sirup nehmen, die Flüssigkeit durch ein feines Sieb abgießen und in eine vorbereitete(n) Flasche(n) abfüllen.
  8. Im Kühlschrank ist das Sirup recht lange haltbar.
  9. Verwendung: z.B. Eis und Likör.
Rezept drucken

Blog-Event CXXX - Genuss des FruehlingsDie liebe Jeanette von Cuisine Violette hat dafür gesorgt, dass ich zumindest gedanklich schon langsam in Frühlingsstimmung komme. Mein Dank geht auch an Zorra, dass ich wieder zu Gast sein durfte.