Gastbeitrag von MaRa – Hühner-Curry

Ich bin wirklich sehr beeindruckt, 150 Blog-Events in 15 Jahren, das ist wirklich eine tolle Leistung. Vielen Dank Zorra für Dein Engagement. Ich weiß gar nicht mehr genau an wie vielen Blog Events ich schon teilnehmen durfte, da Zorra mir die Möglichkeit der Gastbeiträge bietet. Vielen Dank.

Blog-Event CL - Huhn oder Ei (Einsendeschluss 15. März 2019)

Huhn oder Ei? Wer war zuerst? Ich hoffe mal das Huhn, denn mir ist bei diesem Thema sofort das Hühner-Curry eingefallen, dass es bei uns sicher schon seit über 25 Jahren relativ regelmäßig gibt. Und so habe ich mich diesmal sehr schnell entschieden, welches Rezept ich für den Blog-Event CL – Huhn oder Ei zubereiten werde.

Hühner-Curry von MaRa

Was ich allerdings erwähnen muss, dass das Grund-Rezept zwar immer das Gleiche ist, ich muss jedoch die Zutaten Kokos und Banane den jeweiligen anwesenden Familienmitgliedern anpassen. Wenn ich alleine entscheiden würde, dann könnte ich mir diese Anpassungen sparen, denn ich liebe Kokos und Banane im Essen.

Hühner-Curry

Hühner-Curry

Rezept reicht für: 4 Personen

Köstliches Hühner-Curry.

Zutaten

  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Zwiebel
  • 4 Gewürznelken
  • ca. 1 l Wasser
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • 1 Hühnchen
  • 3-4 EL Butter
  • 3 EL Mehl
  • ca. 1 EL Curry
  • ca. 3 cm Ingwer
  • Zitronensaft
  • 1 Apfel
  • 2 Bananen
  • 2 EL Kokosraspel
  • 100 g Creme fraîche

Zubereitung

  1. Das Wasser mit geputztem und zerkleinertem Suppengrün, der mit Nelken gespickten Zwiebel, Lorbeerblatt und etwas Salz zum Kochen bringen.
  2. Hühnchen hinzufügen und ca. 45 Minuten kochen.
  3. Hühnchen aus der Suppe nehmen und abkühlen lassen.
  4. Hühnchen häuten, das Fleisch von den Knochen lösen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  5. Die verbleibende Brühe sieben und Suppe für spätere Verwendung aufheben.
  6. Butter schmelzen, Mehl vorsichtig einrühren und unter ständigem Rühren etwas bräunen lassen.
  7. Nach und nach, in kleinen Portionen, die Brühe einrühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht wurde (ca. 1/2 bis 3/4 l Brühe).
  8. Ingwer schälen und fein reiben.
  9. Das Ganze kurz köcheln lassen und mit Salz, Curry, geriebenen Ingwer und Zitronensaft würzig abschmecken.
  10. Apfel schälen und in sehr kleine Würfel schneiden.
  11. Bananen ebenfalls schälen und in Scheiben schneiden.
  12. Obst nun mit Kokosraspeln und Hühnchenstücken in der Sauce erhitzen.
  13. Zum Abschluss Creme fraîche einrühren und bei äußerst milder Temperatur ca. 3 Minuten durchziehen lassen.
  14. Dazu schmeckt Basmatireis.
Rezept drucken

4 Gedanken zu „Gastbeitrag von MaRa – Hühner-Curry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen