Gastbeitrag von MaRa – Mais-Saatenbrot

Kurzfristig dachte ich, dass mir zum BBD #83 – Brot mit Spezialmehl nichts einfällt, da ich gerade beim Brotbacken noch nie mit Spezialmehl gebacken hatte und nicht so mutig bin. So gingen ein paar Tage ins Land bis mir einfiel, dass ich vor Kurzem Maismehl gekauft hatte. So hab ich es gewagt ein Brot mit Maismehl auszuprobieren.

Mais-Saatenbrot

Ich habe dann zum Maismehl noch Saaten hinzugefügt und das Brot im Topf gebacken, denn Saaten und der Topf waren mir dann wieder vertraut.

Mais-Saatenbrot Anschnitt

Danke liebe Zorra für die Herausforderung. Ich war ja etwas skeptisch, aber mir hat das Brot gut geschmeckt und die Rückmeldungen waren auch positiv und so habe ich mich getraut Euch das Rezept vorzustellen.

Mais-Saatenbrot

Mais-Saatenbrot

Rezept reicht für: 1 Brot

Man benötigt dazu einen Topf mit Deckel der 250°C aushält.

Zutaten

  • 350 g Wasser, lauwarm
  • 20 g Hefe
  • 1 EL Zucker
  • 430 g Weizenmehl, Type 1050
  • 150 g Maismehl
  • 3 TL Salz
  • 1 EL Chiasamen
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Kürbiskerne

Zubereitung

  1. Wasser mit Hefe und Zucker verrühren und 15 Minuten quellen lassen.
  2. Weizenmehl und Maismehl hinzufügen und ca. 7 Minuten verkneten, dabei nach 4 Minuten das Salz dazu geben.
  3. Abschließend Chiasamen, Leinsamen, Sonnenblumenkerne und Kürbiskernen mit dem Teig verkneten.
  4. Teig abgedeckt ca. 60 Minuten gehen lassen, dabei jeweils nach 20 Minuten den Teig falten.
  5. Falten: den Teig auf die Arbeitsfläche zu einem Rechteck drücken bzw. dehnen und dann gedrittelt zusammenfalten, in etwa so wie man einen Geschäftsbrief faltet.
  6. Etwa 30 Minuten vor Ende der Gärzeit den Topf mit Deckel in den Ofen stellen und auf 250°C aufheizen.
  7. Den Teig nun vorsichtig in den heißen Topf gleiten lassen und mit dem heißen Deckel abdecken und wieder in den Ofen geben und ca. 45 Minuten backen.
  8. Nach 30 Minuten der Backzeit den Deckel abnehmen.
  9. Brot aus der Form nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.
Rezept drucken

Ein Gedanke zu „Gastbeitrag von MaRa – Mais-Saatenbrot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen