Wochenende und Brot backen, da fällt mir ganz schnell das Wort Semmel bzw. Brötchen ein. Jetzt steht die Entscheidung an, welche Semmel ich Euch vorstellen möchte.

Es muss wohl etwa 18 Jahre her sein, da waren wir mal, mit den damals noch kleinen Kindern, in einer recht bekannten Freizeitanlage und dort gab es eine Bäckerei, die verkaufte Sesamsemmeln. Sesamsemmeln standen bei mir schon immer ganz oben in der Favoritenliste. Aber was ich nicht erwartet hatte, es war sogar Sesam im Teig und das finde ich einfach super lecker. Ich habe seither nie wieder solche Sesamsemmeln bekommen, außer hier bei mir zu Hause natürlich.

Ich bin Petra und Michael von Immer wieder Sonntags – Gastgeber des BBD #75 – dankbar, dass ich durch das Thema Lieblingsbrot zum Wochenende wieder mal angestupst wurde, diese Semmeln zu backen.

Ich bin nun wirklich sehr gespannt wie Ihr diese Version mit Sesam innen und außen findet, und ob Euch das auch so schmeckt wie mir.

Ach, fast vergessen, mit Mohn funktioniert das genau so gut.

Sesam bzw. Mohnsemmeln

Gastbeitrag von MaRa - Sesamsemmeln für BBD #75

Zutaten

  • 30g Hefe
  • 1 Teelöffel flüssiger Honig
  • 150 g Wasser-Milch-Gemisch( 50:50)
  • 2 Esslöffel Öl
  • 2 Teelöffel Salz
  • ca. 250 g Weizenmehl Typ 550
  • ca. 250 g Dinkelmehl Typ 630
  • 8 g Backmalz
  • 150 g Wasser-Milch-Gemisch( 50:50)
  • ca 8 Esslöffel Mohn oder Sesam
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 3 Esslöffel Wasser
  • Butter fürs Backblech

Zubereitung

  • Hefe, Honig und 150 g Wasser-Milch-Gemisch in der Rührschüssel verrühren und 15 Minuten stehen lassen.
  • Öl, Salz, Weizenmehl, Dinkelmehl, Backmalz und erneut 150 g Wasser-Milch-Gemisch hinzufügen und alles 5 Minuten gut verkneten.
  • 10 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  • Unter Zugabe von 4 Esslöffel Mohn oder Sesam den Teig erneut kneten und dann ziehen und falten.
  • Erneut abgedeckt 10 Minuten gehen lassen.
  • Dieses Procedere 3 Mal wiederholen, allerdings ohne weitere Zugabe von Mohn oder Sesam.
  • Backblech einfetten und Wasser mit Zucker verrühren.
  • Den Teig nun in etwa 10 Portionen aufteilen und die Teigportionen schleifen.
  • Die Teigportionen auf das vorbereitete Backblech legen, mit dem eingedrückten Mittelpunkt auf das Blech.
  • Backofen auf 230°C vorheizen.
  • Die Teiglinge mit Zucker-Wasser einstreichen und mit Mohn oder Sesam bestreuen.
  • Blech abdecken und die Teiglinge noch etwa 30 Minuten gehen lassen.
  • Abschließend die Teiglinge mit einem scharfen Messer über Kreuz einschneiden.
  • Blech in den Backofen schieben und parallel eine Tasse Wasser in die Fettpfanne gießen.
  • Wenn die Brötchen leicht braun werden die Temperatur auf 190°C reduzieren.
  • Auf einem Gitter auskühlen lassen.