Der Blog-Event-CXXII-Steinobst – ausgerichtet von The Apricot Lady – kam mir gut gelegen für meinen Sommerlieblingssalat. Lieblingssalat, weil ich Nektarine sehr gerne esse.

Nektarinen-Tomatensalat von Petra

Die Liebe meines Mannes gehört im Juli und August hauptsächlich seinen Tomaten. Diese stehen in 30 Tontöpfen, mindestens 15 Sorten in unserem Garten in Reih und Glied werden gehegt und gepflegt. Und so ist es egal, ob gerade eine Ananastomate, Green Tiger oder Andenhorn im Garten reif ist. Der Salat schmeckt nicht nur mit Garnelen, sondern auch gebratenes Fischfilet, Ziegenkäse, Schafskäse passt gut dazu. Zudem ist er kohlenhydratarm, sehr erfrischend und schnell gemacht.

Nektarinen-Tomatensalat mit gebratenen Garnelen

Nektarinen-Tomatensalat mit gebratenen Garnelen

Rezept reicht für: 4 Personen

Schneller Sommersalat und einfacher Salat zudem noch kohlenhydratarm.

Zutaten

  • 500 g Tomaten
  • 3 reife Nektarinen
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 4-5 Stiele Zitronenmelisse oder 3 Stengel Zitronenverbene
  • eventuell Himbeeren und Blüten der Saison
  • Vinaigrette

  • 2 El weiße Balsamico Crema
  • Salz, Pfeffer
  • 5-6 EL Olivenöl
  • Gebratene Garnelen

  • Pro Person 1 große oder 3 kleine Garnelen
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • eventuell Thymian oder Rosmarin
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • Pizza e Pasta Gewürz von Herbaria

Zubereitung

  1. Die Tomaten waschen, Blütenansatz entfernen und die Tomaten in Achtel schneiden, die Nektarinen abspülen und in Spalten vom Stein schneiden.
  2. Die Lauchzwiebeln putzen, abspülen, trockenschütteln und in dünne, schräge Streifen schneiden, Kräuter von den Stielen zupfen und kleinschneiden und alle Zutaten mischen.
  3. Vinaigrette herstellen und im Kühlschrank durchziehen lassen ca. 30 Minuten.
  4. Die Garnelen trocken tupfen, den Darm entfernen und abspülen.
  5. Die Garnelen mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronenschale würzen und in heißem Olivenöl zusammen mit Rosmarin und Thymian etwa zwei-drei Minuten braten, wenden und noch mal ungefähr eine Minute lang braten.
  6. Die Garnelen aus der Pfanne nehmen und warm stellen bzw. dann mit dem Risotto servieren
Rezept drucken

Guten Appetit wünscht, Gourmetköchin Petra

Blog-Event CXXII - Steinobst