Für meine liebste Mentorin zorra einen Geburtstagskuchen zu backen sollte eigentlich nicht allzu schwierig sein. Besser gesagt, Ihren Geschmack zu treffen sollte mich nicht ins Grübeln bringen, da wir fast immer die gleichen Kuchen gut finden. Eher keine Torte, kein Chi-Chi, gerne Nuss oder/und Schokolade. Und bitte simpel, nicht so viel Dekoration.

Zorra ist Schweizerin , und bei einer Schweizerin geht man davon aus, dass sie gerne Rüblikuchen isst. Und dass sie eventuell Carrot Cake toll findet?! Ich mag den von Cynthia Barcomi. Er ist saftig und süß, aber nicht pappsüss.Genau der richtige Kuchen also für meine Lieblingsschweizerin! Das Rezept dazu findet Ihr bei mir im Blog.

Liebe zorra, alles Gute nachträglich zu Deinem Geburtstag, ich glaube, es war der 28.? Ich denke bei jedem Stück an Dich, und freue mich auf ein Wiedersehen mit Dir. Und immer wieder vielen Dank für die tollen Anregungen aus Deinem Blog, für Deine Hilfe in blogtechnischen Fragen, und für Deine sensationellen Events!

Ich drücke Dich!

Melanie von Pimpimella

Geburststagskuchen für zorra

Liebe Mel,

ich bin gerührt! Vielen, vielen herzlichen Dank für den Kuchen. Natürlich hast du meinen Geschmack getroffen, wie könnte es auch anders sein!

Ein ganzer Kuchen schaffe ich nicht alleine, deshalb teile ich ihn mit dem Mädels von der Initiative Sonntagssüss. Diese Woche sammelt Julie von mat & mi. Ich hoffe, liebe Mel, du hast nichts dagegen.

Bis sehr bald! Besitos, äh Küssli, wie wir Schweizer sagen!

zorra