Geschmorte Schweinebäckchen mit Gremolata

Der Frühling steht vor der Tür, höchste Zeit die Wintervorräte aus dem Gefrierer aufzubrauchen. Als erstes geht es den Schweinebäckchen und Bohnen an den Kragen.

Also grosser Bäckchen-Fan habe ich schon einige Rezepte mit Schweinebäckchen im Blog. Ich liebe einfach dieses zarte Fleisch. Glücklicherweise kriegt man es in Andalusien fast bei jedem Metzger ohne Vorbestellung. Schwieriger ist es ein neues Rezept auzutun. Erst wollte ich das Backerlgulasch nach Chili und Ciabatta machen, habe mich aber dann für diese etwas frühlingshaftere Variante mit Gremolata entschieden.

Geschmorte Schweinebaeckchen mit Gremolata

Solltet ihr Gremolata (auch Gremolada geschrieben) nicht kennen, das ist eine norditalienische Kräuter-Würzmischung. Klassisch besteht sie aus fein gehackter glattblättriger Petersilie, Zitronezeste und Knoblauch und gibt Ossobuco den gewissen Frische-Kick. Somit wisst ihr auch, was mir als Inspiration gedient hat. Genau mein saugutes Ossobuco-Rezept – was mit Beinscheiben geht, muss auch mit Bäckchen klappen.

Voltreffer! Ich kann vermelden, geschmorte Schweinebäckchen schmecken auch mit Gremolata fantastisch!

Geschmorte Schweinebäckchen mit Gremolata

Geschmorte Schweinebäckchen mit Gremolata

Rezept reicht für: 4 Personen

Zart geschmorte Schweinebäckchen aus dem Dampfkochtopf mit Gremolata.

Zutaten

  • 8 Schweinebäckchen
  • Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Mehl
  • 4 EL gefrorenes Suppengemüse, fein gehackt
  • 1 Zwiebel, fein geschnitten
  • 2-3 Knoblauchzehen, fein geschnitten
  • 1 Streifen Zitronenschale
  • 3 Zweiglein frischer Thymian
  • 1 EL Petersilie grob gehackt
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/2 TL schwarze Pfefferkörner, gemörsert
  • 1/8 TL Chilipulver
  • 1/4 TL Zwiebelpulver
  • 1 dl Weisswein
  • 1 dl selbstgemachte Brühe
  • 200 g selbst gemachtes Passata
  • Gremolata

  • fein geriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • 1 Stengel Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitung

  1. Schweinebäckchen grosszügig salzen.
  2. Olivenöl in den Dampfkochtopf geben und Schweinebäckchen portionsweise rundum anbraten. Zum Schluss alle Bäckchen in den Topf geben mehlieren und noch etwas braten. Dann alle Bäckchen herausnehmen.
  3. Zwiebeln, Knoblauch, Suppengemüse und Zitronenschale braten, bis die Zwiebeln goldgelb sind. Bäckchen wieder dazugeben Gewürze und Kräuter zugeben. Gut vermischen und mit Weisswein ablöschen. Den Wein etwas verdampfen lassen. Brühe und Tomaten zugegeben.
  4. Dampfkochtopf verschliessen und bis zum Erscheinen des zweiten Ringes Hitze zuführen. Ab diesem Moment das Fleisch bei konstanter Temperatur 30 Minuten garen. Nach Ende der Garzeit den Topf vom Herd nehmen und erst öffnen, wenn sich der Druck vollständig abgebaut hat (dauert ca. 10 Minuten). Ich lasse ihn auch oft für eine Stunde auf dem ausgeschalteten Herd stehen.
  5. Bäckchen herausnehmen Sauce mit dem Pürierstab fein mixen. Fleisch wieder in den Topf geben und simmern lassen bis die Beilagen fertig sind.
  6. Vor dem Servieren Gremolata zubereiten, dazu alle Zutaten in einen kleinen Foodprozessor geben und zerkleinern.
  7. Schweinebäckchen servieren, Gremolata darüber geben.
Rezept drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen