Geschnetzeltes mit Dörraprikosen

Als ich das Rezept in der November/Dezember-Ausgabe der Betty Bossi Zeitung sah, hat es mich schon angelacht, denn ich liebe Dörraprikosen. Als ich dann noch den positiven Feedback in de.rec.mampf gelesen habe, war klar, das wird unser Heiligabendessen. Zur Feier des Tages habe ich Schweinsfilet genommen und geschnetzelt, zusätzlich habe ich ein paar Mandelblättchen zugefügt. Dazu gab es Nudeln. Es war lecker, aber es war nicht sooo lecker, leider. Da schmeckt mir dieses Gericht besser.

Geschnetzeltes mit Dörraprikosen
Rezept für 2 Personen

Geschnetzeltes mit Dörraprikosen

Bratbutter
250 g Schweinsgeschnetzeltes
etwas Mehl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1/2 Zwiebel; fein gehackt
1/2 TL Paprika edelsüss
70 g Aprikose gedörrt; in feine Streifen geschnitten
150 g Rüebli; schräg in dünne Scheiben geschnitten
Mandelblättchen nach Belieben
50 ml Weisswein
150 ml Bouillon
150 ml Saucenhalbrahm
3 EL Orangensaft

Bratbutter in der Bratpfanne heiss werden lassen.
Fleisch portionenweise in die Pfanne geben und mit Mehl bestäuben. Ca 3 Minuten anbraten. Herausnehmen und Fleisch zugedeckt zur Seite stellen. Fleisch mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Bratfett mit Haushaltspapier auftupfen.
Zwiebel und Paprika bei mittlerer Hitze andämpfen. Evtl. wenig Bratbutter beigeben. Aprikosen und Rübeli und Mandeln beigeben, kurz mitdämpfen. Weisswein dazugiessen, aufkochen, vollständig einkochen Bouillon dazugiessen, Hitze reduzieren. Rüebli in ca 15 Minuten knapp weich garen. Orangensaft Rahm, Orangensaft und Fleisch beigeben, nur noch heiss werden lassen, würzen.

Uebrigens ist die Kulinarische Adventskalender Wettbewerbsfrage seit gestern online! Es gibt insgesamt 9 Food-Zeitschriften-Abos zu gewinnen. Also mitmachen!


8 Gedanken zu „Geschnetzeltes mit Dörraprikosen

  1. geschnetzeltes haette ich mich nicht getraut mit der familie.
    die frage ist uebrigens doof, die erfordert ja nur zaehlerei, keine kenntnis. beleidigt einbisschen die intelligenz deiner leser.

  2. Sieht aber sehr fein aus! Ich mag die Kombination von Fleisch und Dörrfrüchten sehr, z.B. in arabischen Gerichten. Hast Du vielleicht einen Verbesserungsvorschlag, damit das Gericht dann seeeehr lecker wird? Gratulation zu Deinem Blog, ich lese den sehr gerne und bin oft ein bisschen neidisch, wenn ich an den Fotos erkenne, dass bei Dir die Sonne scheint, während ich unter dem Hochnebel sitze…

  3. …für die Büroküche (http://foodblog.paulchens.org/?p=252) nachgekocht. Uns hats eigentlich ganz gut geschmeckt. Herr Kollege hat sich das Rezept sogar kopiert ums bei Gelegenehit nochmals nachzukochen… ich glaub aber er hats leicht modifiziert, auch wenn ers nicht zugegeben hat ;o)

    Das Honig Truthanschnitzel hört sich aber auch lecker an und sieht vor allem so aus, das hab ich mir gleich mal auf die Merk-Liste geschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen