Gestempelte Rustico Brötchen

Brötchenstempel standen schon jahrelang auf meiner Wunschliste, dann kriege ich welche geschenkt und lass sie verstauben. Geht gar nicht!

Brötchen mit hübschen gestempelten Mustern!

Ihr habt noch nie von Brötchenstempel gehört? Mit solchen Brötchendrücker drückt man hübsche Muster in Teiglinge und mit etwas Glück, sieht man auf den gebackenen Brötchen das Muster.

Gestempelte Rustico Brötchen

Ich hatte Glück, wie ihr sehen könnt. Ich finde meine Brötchen sind rustikal aber hübsch geworden. Dabei hatte ich Bedenken, ob das wird. Ich wusste nämlich nicht, wann und wie die Teiglinge gestempelt werden sollen.

Wann müssen die Teiglinge mit dem Brötchenstempel eingedrückt werden?

Sofort, bei halber Gare, voller Gare oder erst vor dem Einschiessen? Und falls die Brötchen nach dem Drücken noch Gären müssen, legt man die gedrückte Seite nach oben oder nach unten?

Brötchenstempel

Fragen über Fragen, auf die Google ganz viele verschiedene Antworten gibt. Ich habe meine Brötchen schlussendlich direkt nach dem Rundschleifen eingedrückt und zwar ganz tief, beinahe durchgedrückt und sie so auf dem Blech gären lassen.

Gestempelte Rustico Brötchen

Teiglinge unbedingt tief eindrücken!

Ob es klappt oder nicht, hat bestimmt auch etwas mit der Teigkonsistenz zu tun. Ganz wichtig ist in jedem Fall die Teiglinge tief einzudrücken. Ich werde noch etwas experimentieren, also die Teiglinge mal bei halber Gare und erst vor dem Backen eindrücken, und ein paar umgedreht mit dem Muster nach unten gären lassen. Ihr seht Brötchenstempel sind ein schönes Spielzeug. Übrigens gibt es sie auch in Metall, würde ich persönlich bevorzugen.

Gestempelte Rustico Brötchen

Gestempelte Rustico Brötchen

Rezept reicht für: 8 Brötchen

Knusprige rustikale Brötchen mit Brotstempeln eingedrückten Mustern.

Zutaten

  • 50 g mittelfester Weizensauerteig
  • 100 g Vollkornweizenmehl
  • 250 g Weizenmehl Type 550
  • 230 g Wasser
  • 1 TL Honig
  • 5 g Frischhefe
  • 8 g Salz

Zubereitung

  1. Alle Zutaten ausser Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und auf kleinster Stufe 4 Minuten kneten lassen.
  2. Salz zugeben und Teig 8 Minuten auf Stufe 1.5 fertig auskneten.
  3. Teig zugedeckt 90 Minuten gehen lassen, dabei 2x nach je 30 Minuten ziehen und falten.
  4. Den gut gegangenen Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und in 8 gleich grosse Stücke teilen. Diese rund Formen mit den Stempeln tief eindrücken und zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.
  5. 3 dl Wasser in den Multi-Dampfgarer geben. Blech auf Ebene 3 in den kalten Ofen schieben. Programm «Brötchen» wählen und bei 200°C 30 Minuten backen. Im konventionellen Backofen bei 220° C Umluft vorgeheizt ca. 25 Minuten backen.
Rezept drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen