Grillsaison 2012 eröffnet…

…oder fast. Den Grillrost haben wir noch nicht montiert. Aber die ersten Cervelats am Stecken gebrätelt.

Cervelat am Stecken

Das macht Spass und den Stecken ins Feuer zu halten erinnert an Schulreislis.

Cervelat am Stecken

Leider hatten wir diesmal kein Naturschauspiel als Unterhaltung, vielleicht beim richtigen Angrillen auf dem Grillrost. Ab dann wird es auch wieder etwas anspruchsvollere Grillrezepte geben.

Frisch geerntet!

PS: Zu den Cervelats habe ich einen Salat aus den obig abgebildeten frisch im Garten geernteten Zutaten gereicht.


7 Gedanken zu „Grillsaison 2012 eröffnet…

  1. Und wo kriegst Du in Andalusien Cervelats her?
    Meine Eltern haben ja jahrelang in Frankreich gelebt (soll Dich grüssen von meinem Vater, die Schoggi-S hat er im Fall nicht vergessen, die kommen noch demnächst). Und denen mussten wir immer Cervelats mitbringen und Kalbsbratwürste. Aromat auch… *g*

  2. REPLY:
    Dank einem deutschen Discounter gibt es hier Bockwürste. Die sind unseren Cervelats ziemlich ähnlich, natürlich nicht so gut. Aber wenn uns das Heimweh plagt, kommen sie gut. Und sehen doch ziemlich echt aus, oder? ;-)

    Aromat habe ich zu Anfang auch importiert, inzwischen habe ich es mir abgewöhnt. Wir brauchen keins mehr.

    Grüss deinen Vater bitte lieb zurück von mir!

  3. Ach, hast Du es gut. Solche frischen grün-roten Köstlichkeiten können wir noch nicht aus dem Garten ernten, aber zum Wochenende soll es zumindest mal Frühling werden.

  4. Mir kommen fast die Tränen. Da sitzen die Schweizer ohne Cervelats in Andalusien… Und deutsche Bockwürste sind nun echt kein Vergleich! Kann Euch denn niemand ein Care Paket schicken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen