Saucen mit Mehlschwitze sind nicht gerade in Mode. Sauce Béchamel gehört in diese Kategorie aber auch zu den Klassikern unter den Saucen. Egal ob in oder out, ich mag sie gerne zum Beispiel in Lasagne oder auch für Pastetli.

Grundrezept - Béchamel-Sauce
Grundrezept - Béchamel-SauceGrundrezept - Béchamel-Sauce
Grundrezept - Béchamel-Sauce

Sauce Béchamel ist auch einfach in der Zubereitung und lässt sich gut variieren. Anstelle von nur Milch nehme ich zum Beispiel für Pastetli auch noch etwas Rahm und Weisswein. Man kann aber auch einen Teil der Milch durch Bouillon ersetzen, dann wir sie etwas leichter. Ein Ei hineingeben, dann aber nicht mehr kochen lassen, oder mit Safran würzen, oder Zwiebeln mitanbraten et cetera pp..

Béchamel-Sauce

Béchamel-Sauce

Rezept reicht für: ca. 250 ml

Klassische Grundsauce für viele Rezepte geeignet.

Zutaten

    Grundrezept

  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 300 ml kalte Milch
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss
  • Variante für Pastetli

  • 150 ml kalte Milch
  • 100 ml Rahm
  • 50 ml Weisswein
  • Gemüsebrühpulver als Würze

Zubereitung

  1. Butter in einer Pfanne schmelzen.
  2. Mehl beigeben und bei mittlere Hitze unter ständigem Rühren dünsten. Nicht zu lange, denn die Mehlschwitze darf nur “hellblond” werden.
  3. Mit der Milch ablöschen und unter ständigem Rühren aufkochen.
  4. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  5. 15 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen.
Rezept drucken

Ich finde die Béchamel-Sauce ist zu Unrecht ausser Mode gekommen. Aber da es beim Essen wie bei der Mode ist, gibt es sicher wieder mal ein Revival. Bis dahin bin ich halt voll out!