Grundrezept – Karamellisierte Balsamico-Zwiebeln

Schon als Kind mochte ich den Geschmack von Zwiebelschwitze. Meine Grossmutter hat manchmal extra nur für mich eine Schwizte gebraten, die habe ich dann einfach nur so gegessen.

Ich bin süchtig nach diesen Zwiebeln!

Einfach nur so, esse ich auch die karamellisierten Balsamico-Zwieblen. Sie sind durch den Honig und Balsamico noch einen Tick raffinierter und besser als eine gewöhnliche Schwizte.

Grundrezept - Karamellisierte Balsamico-Zwiebeln

Optisch keine Schönheit, aber der Geschmack… einfach nur geil!

Mein Tipp zum Braten der Zwiebeln

Das Braten der Schwizte dauert ein Weilchen, ich mache es so:

Zwiebeln bei höchster Hitze 2-3 Minuten braten, dann Hitze auf Stufe 4 reduzieren und einen Deckel mit Löcher auf die Bratpfanne legen. So zugedeckt 10 Minuten im eigenen Saft simmern lassen. So sind alle Zwiebeln gleich weich gedünstet. Deckel wegnehmen, Hitze auf Stufe 8 hochstellen und nun die Zwiebeln so lange braten bis sie goldbraun sind. Weiteres Vorgehen wie im Rezept beschrieben.

Karamellisierte Balsamico-Zwiebeln

Karamellisierte Balsamico-Zwiebeln

Rezept reicht für: mich ;-)

Meine Lieblingsbeilage zu allem Grillierten oder einfach auch nur zum so essen!

Zutaten

  • 3 EL Oel
  • 4 Zwiebeln
  • 1-2 EL Honig
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 1-2 EL Senf

Zubereitung

  1. Zwiebeln in Streifen schneiden.
  2. Oel in einen Bratpfanne geben erhitzen, Zwiebeln dazugeben und goldbraun braten. Anleitung siehe oben im Text.
  3. Honig dazugeben und etwas karamellisieren lassen. Mit Essig ablöschen, etwas einköcheln lassen. Zum Schluss Senf daruntermischen.
Rezept drucken

Die Zwiebeln serviert man lauwarm oder kalt zu Grilliertem, oder man geniesst sie eben einfach so…


2 Gedanken zu „Grundrezept – Karamellisierte Balsamico-Zwiebeln

  1. Auch wenn diese Zwiebeln optisch nicht gerade der Knaller sind, hast du sie wunderschön fotografiert und das Beste aus ihnen herausgeholt ;-)
    Wir mögen diese Zwiebeln übrigens auch zu selbst gemachten Hamburgern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen