Grundrezept – Reis im Hotpan zubereiten

Fürs Reiskochen braucht man doch kein Rezept! Stimmt, wenn man ihn in einem gewöhnlichen Topf zubereitet. Im Hotpan geht das ein bisschen anders. Ich habe die Anleitung auf einen Zettel geschrieben und diesen verlegt. Passiert euch das auch?

Damit das nicht mehr geschehen kann, hier also mein Hotpan-Reis-Rezept. So kann ich es nicht mehr verhühnern.

Grundrezept - Reis im Hotpan zubereiten

Mit dem Hotpan geht Reiskochen wirklich super einfach. In 30 Minuten ist er bereit und verkocht auch garantiert nicht.

Grundrezept - Reis im Hotpan zubereiten

Und weil der Reis in der Warmhalteschüssel fertig gart, hat man auch wieder eine Herdplatte frei. Kann manchmal wirklich praktisch sein.

Grundrezept für Reis im Hotpan

Grundrezept für Reis im Hotpan

Rezept reicht für: 2 Personen

So gelingt der Reis auf den Punkt.

Zutaten

  • 200 g Langkornreis
  • 340 g Wasser
  • 1/2 TL Salz

Zubereitung

  1. Reis gut spülen, bis das Wasser klar ist.
  2. Reis, Wasser und Salz in den Hotpan geben.
  3. Deckel auf den Hotpan und auf Stufe 6 von 9 (Induktionsherd) solange kochen bis eine Dampffahne aufsteigt.
  4. Temperatur auf Stufe 2 zurückstellen und 5 Minuten weiterköcheln.
  5. Nach den 5 Minuten den Hotpan in die Warmhalteschüssel geben und 15 Minuten softgaren.

Rezept druckenTipp: Der Reis darf auch ein bisschen länger in der Warmhalteschüssel bleiben, er verkocht nicht.

Wie bereitet ihr Reis zu?

Auch Quellmethode oder kochen im Wasser?


9 Gedanken zu „Grundrezept – Reis im Hotpan zubereiten

  1. Ich koche unseren Reis grundsätzlich im elektrischen Reiskocher. Sonst mag ich da diese Geräte für einen speziellen Einsatz nicht, aber auf meinen Reiskocher kann und will ich nicht verzichten. Der Reis bleibt darin schön warm, er ist mir noch nie verkocht und ich hab ne Herdplatte mehr zur Verfügung.

  2. Ich dürfte mir ja den HotPan am Wochenende anschauen und wir haben Risotto zubereit. Da wurde sogar nur der Reis kurz angeschwitzt, Flüssigkeit dazu, einmal aufgekocht und dann für 30 min. stehen gelassen. Anschließend Parmesan und ein Löffel Mascarpone dazu – fertig war ein wirklich perfektes Risotto.

    Bin verzaubert!!

  3. Mit der Warmhaltegeschichte ist das natürlich extrem praktisch! Da kann man sich dem Rest auf dem Herd mit vollem Elan widmen ohne etwas zu vergessen :-)

    Gruß,
    Jens

  4. Ich habe den Reis auch immer im Hotpan gemacht. Seit ich einen Steamer habe, mache ich ihn nur noch dort drin, ich finde ihn so perfekt.

  5. Meine Naturreisgarmethode:
    Den Reis waschen, mit der gleichen Menge Wasser in den Dampfkochtopf, entlüften, Vollgas, 7 Minuten. Ausschalten, keine weitere Wärmezufuhr, abwarten bis der Druck gefallen ist. Jetzt salzen, ich mag ein paar Tropfen gutes Öl, lockern und dann hast du lockeren körnigen klebfreien Naturreis.
    Grüße, Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen