Essenstechnisch ist der Frühling bei mir eindeutig grün. Ist ja auch nicht verwunderlich wenn man einen Blick in meinen Garten wirft. Nebst Mangold konnte ich gestern die ersten Kefen ernten. Ich war mit der Aussaat etwas etwas spät dran, die 30 Grad vor ein paar Tagen haben ihnen nicht so gefallen, genau wie den Zitronen, die seitdem wie tote Fliegen von den Bäumchen fallen.

Kefe und Zitrone, was mache ich damit?

Grüne Periode - Bucatini mit Kefen an Zitronensauce

Da ich gerade auf einem Pastatrip bin, war die Entscheidung eigentlich nicht so schwierig.

Bucatini mit Kefen an Zitronensauce

Bucatini mit Kefen an Zitronensauce

Rezept reicht für: 1 Person

Grün, frühlingshaft, schnell gekocht und gut!

Zutaten

  • 110 g Bucatini
  • 2 Handvoll Kefen (Zuckerschoten)
  • 1 grosszügiger Stich Butter
  • fein geriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • 2-3 EL Zitronensaft (wer es gern sauer mag, darf auch mehr nehmen)
  • Pfeffer und geriebener Parmesan nach Belieben

Zubereitung

  1. Bucatini und Kefen in viel Salzwasser al dente kochen.
  2. Während die Pasta kocht Butter und Zitronenschale in eine Bratpfanne geben und bei mittlerer Temperatur schmelzen.
  3. Zitronensaft und tropfnasse Bucatini und Kefen zur Butter geben. Nochmals kurz erhitzen.
  4. Sofort servieren und nach belieben mit Pfeffer und Parmesan bestreuen.

Rezept druckenInspiration: Spaghetti al Limone – Zitronenspaghetti

Es gibt noch keine Grün-Entwarnung. Ich habe zwar vorhin die erste gelbe Zucchiniblüte gesichtet.

Grüne Periode - Bucatini mit Kefen an Zitronensauce

Aber da ich lieber die Früchte als Blumen esse, wird das nächste (Pasta)Gericht wohl wieder grün. Wer weiss, wenn's so weiter geht schauen vielleicht bald mal die grünen Marsmännchen vorbei?