Es gibt tatsächlich Leute, die überschüssiges Eiweiss – zum Beispiel vom Eierlikör – wegschmeissen. Das kommt für mich nicht in Frage. Wie Sabine friere ich es ein, oder verbacke es direkt zu XXL-Plattfuss-Schoggi-S, Makrönli, Merängg oder eben zu diesem Kuchen.

Gâteau fiancier (Eiweissgebäck)
für eine Springform von 18 cm Durchmesser

Gâteau fiancier - ein Kuchen für Eiweissverwertung

3 Eiweiss
1 Prise Salz
100 g mit Vanille aromatisierter Zucker
15 g fein geriebene, geschälte Mandeln
2 Tropfen Bittermandelöl
60 g Mehl, gesiebt
60 g Butter, geschmolzen
Mandelblättchen
ei-ei

Eiweiss mit der Prise Salz steifschlagen. Zucker und Bittermandelöl zugegen und kurz mitrühren. Mehl und Mandeln mit einem Schaber vorsichtig unterheben. Zum Schluss die geschmolzene Butter ebenfalls sorgfältig untermischen. Teig in die Springform füllen, Mandelblättchen darüber streuen und im auf 180 C vorgeheizten Ofen in der unteren Hälfte 30-35 Minuten backen. Der Kuchen sollte nicht zu dunkel werden, daher die letzten 10 Minuten mit Alufolie abdecken.

Aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten in der Form stehen lassen. Dann sorgfältig dem Rand entlang lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Gâteau fiancier - ein Kuchen für Eiweissverwertung

Ein Stück des zarten Kuchens plus Latte Macchiato geht an die Initiative Sonntagssüss. Heute sammelt Katrin von Lingonsmak.