Haberflockenbrot

Haber, so hat meine Grossmutter Hafer genannt, deshalb nenne ich das Brot auch Haberflockenbrot. Dieses Brot könnte der grosse Bruder der Mini-Honig-Vollkornbrote sein. ;-) Anders als andere Brote, wird das Brot vor dem Backen kühl gestellt, dadurch geht es langsamer und wird noch etwas schmackhafter.

Haberflockenbrot
ergibt 1 Kastenbrot

Haberflockenbrot

400 g Mehl
100 g Vollkornmehl
95 g Haberflocken
12 g Frischhefe
350 g Wasser
12 g Butter, weich
12 g Salz

Hefe in 50 g Wasser auflösen. Alle Zutaten bis und mit Wasser in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 4 Minuten auf Stufe 1.5 (Bosch MUM 8) kneten, Butter und Salz dazugeben und auf Stufe 2 (Bosch MUM 8) 5 Minuten fertig kneten. Der Teig soll elastisch und weich sein. Den Teig zugedeckt 75-90 Minuten gehen lassen.

Kastenform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Teig formen und in die Form geben. Mit Plastikfolie zudecken, 20-30 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen, anschliessend 45 Minuten im Kühlschrank abstehen lassen.

Backofen auf 200 C aufheizen. Brot mit senkrechter Klingenführung diagonal einschneiden. 30 Minuten backen, Brot aus der Form nehmen und 20-25 Minuten fertig backen.

Haberflockenbrot - aufgeschnitten


9 Gedanken zu „Haberflockenbrot

  1. jupp, wird am samstag gemacht. mal schauen, wie es klappt und wenn die family weg ist, werde ich auch mal sagen, was daraus geworden ist. ;-)

  2. sorry, hab es doch nicht geschafft das brot zu backen. habe letztes we laminat gelegt und jetzt stellt sich heraus, dass ich das nicht ganz richtig gemacht habe. zumindest mußte ich die ganze küche wieder leerräumen und das kaputte teil rausnehmen. schitt, so kam ich nicht zum backen.

  3. Vielen Dank für dieses Rezept.
    Ich revanchiere mich gerne mit einem Rezept von den Amishen, das u.a. mit Honig gebacken wird, und das ich heute extra zu Thanksgiving veröffentlicht habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen