Hähnchen-Tagine mit Superfood Minze

Superfood interessiert mich eigentlich nicht. Nun gibt es aber einen Blog-Event mit dem Thema Heimisches Superfood von Christina von The Apricot Lady und Sina von giftige Blonde. Heimisches Superfood, das wortwörtlich vor unserer Haustüre wächst, interessiert mich schon mehr als von Übersee angekarrte Algen und Goji-Beeren.

So ein heimisches Superfood ist Pfefferminze. Ich habe zwei Sorten in Töpfen. Absichtlich nicht im Garten, weil Achtung – Pfefferminze wuchert wie wild!

Die Pfefferminze ist ein wahrer Allrounder: Sie wirkt desinfizierend, entzündungshemmend, entgiftend, verdauungsfördernd und schleimlösend bei Husten und Erkältung. Sehr beliebt ist Minze in Marokko. Wer schon mal dort war, kennt den heissen, aber dank dem in Minze enthaltenen Menthol trotzdem kühlenden, Pfefferminztee. Aber auch ihr Essen würzen die Marokkaner gerne mit Pfefferminzblättchen. Ebenso die Engländer, ich sage nur Lamm und Minze und After Eight. Aber mir scheint am allerliebsten mögen Raupen Pfefferminze. Raupen sind übrigens Food der Zukunft. Diese hier schmecken bestimmt ganz stark nach Minze, und könnten ein Renner werden. Wer möchte probieren?

Superfood Pfefferminze

Also ich nicht! Ich bevorzuge da diese Hähnchen-Tagine mit frischer Minze. Natürlich mit gut gewaschener Minze. Obwohl Frank Buchholz bei einem Event mal sagte, man solle Kräuter nicht waschen. Ich wasche meine Kräuter IMMER, aus Gründen!

Haehnchen-Tagine mit Superfood Minze

Ich weiss, marokkanische Tagine ist nicht wirklich heimisch, aber Superfood Pfefferminze schon. Von daher sollte sie zum Blog-Event passen. Köstlich ist sie allemal!

Hähnchen-Tagine mit Superfood Minze

Hähnchen-Tagine mit Superfood Minze

Rezept reicht für: 2 Personen

Superfood Pfefferminze trifft Hähnchen-Tagine!

Zutaten

  • 1 Zucchini, in kleine Würfel geschnitten
  • Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
  • 2-3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 rote Paprika, gegrillt und in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 1 Hähnchenbrust, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 1 TL Ras-el-Hanout
  • Salz und Peffer
  • 3-4 dl selbstgemachte Hühnerbrühe
  • 1 grosszügiger Schuss selbstgemachte Hot Sauce (kann durch Harissa ersetzt werden)
  • wenig Butter
  • 1/2 Zwiebel, fein gehackt
  • 150 g Couscous
  • frische Pfefferminze und Petersilie, grob zerzupft
  • Granatapfelkerne

Zubereitung

  1. Hähnchenfleisch mit Ras-el-Hanout, Salz und Pfeffer würzen.
  2. Olivenöl in Tagine oder Bratpfanne geben. Zucchiniwürfel darin bei mittlerer Hitze goldgelb braten. Nach den ersten paar Minuten die Hälfte der Zwiebeln zugeben.
  3. Hitze erhöhen, gewürztes Hähnchenfleisch, restliche Zwiebeln, Knoblauch und Paparika zugeben und ca. 4 Minuten anbraten.
  4. Mit Hot Sauce und Brühe ablöschen. Das Fleisch sollte knapp mit Brühe bedeckt sein. Hitze reduzieren und warm halten bis Couscous fertig ist.
  5. 1/2 Zwiebel in wenig Butter anbraten. Couscous zugeben kurz mitbraten mit restlicher Brühe ablöschen und 5 Minuten quellen lassen.
  6. Couccous auf 2 Teller verteilen. Gemüse und Fleisch dazu geben. Mit Pfefferminze und Petersilie und Grantapfelkerne bestreuen.
Rezept drucken

6 Gedanken zu „Hähnchen-Tagine mit Superfood Minze

  1. Auf die Raupen kann ich auch gerne verzichten, wir hatten dieses Jahr Schnecken ohne Ende – gefräßige Mistbiester.
    Aber die Tajine würde mir schmecken. Ich schiebe mal mein Tellerchen rüber!

    Liebe Grüße,
    Katha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen