Hausgemachter Baileys zum Verschenken oder Selbertrinken!

Hast du dir auch schon mal überlegt Baileys, also diesen köstlichen irischen Whiskey-Sahne-Likör, selber zu machen? Mach es! Die Herstellung ist kinderleicht und der hausgemachte Bailyes ist so kööööstlich.

Hausgemachter Baileys in Flasche, Gläschen mit Baileys im Hintergrund

Natürlich schmeckt dieser Baileys nicht exakt wie das Original. Die genauen Zutaten hält Baileys nämlich geheim. Ich finde meine Variante aber genauso köstlich. Er braucht mit gutem Whiskey, gesüsster Kondesmilch, Sahne und meiner Geheimzutat auch gar nicht viele Zutaten. Im Gegensatz zu Baileys verrate ich dir natürlich meine Geheimzutat.

Geheimzutat schwarzes Gold!

Die Geheimzutat ist schwarzes Gold, also Kaffeesirup. Ich habe immer ein Fläschchen davon im Kühlschrank. Das hat sich für dieses Baileys-Rezept als besonders praktisch erwiesen. So muss ich für den Irish Cream Likör nichts kochen. Ich kann einfach alle Zutaten mit einem Stabmixer verrühren. Es lohnt sich also Kaffeesirup im Vorrat zu haben. Im Kühlschrank hält sich dieser problemlos ein paar Wochen genau wie der hausgemachte Baileys. Theoretisch. Praktisch ist beides schneller aufgebraucht als man gucken kann!

Hausgemachter Baileys in mit Goldband umwickelter Flasche

Das Original enthält übrigens auch noch Schokoladenextrakt. Das kannst du mit Kakaopulver ersetzen. Die Farbe des Baileys wird dann etwas dunkler. Die Variante ohne Kakaopulver erinnert optisch an Eierlikör, für den du hier im Blog natürlich ebenfalls verschiedene Rezepte findest.

Verschenken oder Selbertrinken?

Mein Baileys ist auch perfekt zum Verschenken. So unter uns, ich bin ja fürs Selbertrinken. Ich muss auch schon wieder Nachschub machen. Ich habe nämlich den halben Liter bereits aufgebraucht.

Hausgemachter Baileys in Flasche mit goldenem Band und Tannzapfen

Keine Sorge, ich bin nicht zu einer Alkoholikerin geworden. Ich habe nur ein paar Schlücken genippt. Den Rest habe ich habe für Pralinen, zum Backen und für Cocktails verwendet. Du kannst dich also auf ein paar weitere Rezepte mit diesem Baileys freuen.

Rezepte mit Baileys noch vor Weihnachten!

Das Beste, du kriegst alle Rezepte noch vor Weihnachten. Also ab in die Küche und Baileys ansetzen, so kannst du sofort loslegen sobald die neuen Rezepte online gehen!

Hausgemachter Baileys in mit Goldband umwickelter Flasche

Hausgemachter Baileys

Rezept reicht für: 500 ml

Der beliebte Whiskey-Sahne-Likör aus Irland, in weniger als 5 Minuten selbst gemacht.

Zutaten

  • 200 g Whiskey
  • 200 g Sahne
  • 100 g Kondensmilch, gesüsste
  • 1 EL Kaffeesirup
  • 3 g Vanilleextrakt

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer gut vermischen. Nicht zu lange, sonst wird eventuell die Sahne steif.
  2. Baileys in ausgekochte Flaschen füllen und in den Kühlschrank stellen, dort hält er sich bis zu 2 Monate oder sogar länger.
  3. Baileys einen Tag ziehen lassen und vor dem Genuss Flasche schütteln.
Tipp: Optional kannst du noch 1 TL ungesüsstes Kakaopulver zugeben. Einfach zum Whiskey geben gut umrühren und dann die restlichen Zutaten zugeben.
Rezept drucken


7 Gedanken zu „Hausgemachter Baileys zum Verschenken oder Selbertrinken!

  1. Vor mittlerweile viel zu langer Zeit hatte ich mal einen köstlichen Obstler-Sahne-Likör, genauer: Kirschwasser-Sahne-Likör. Könntest Du Dir vorstellen, nach deinem Baileys-Erfahrungen, nach dem gleichen Prinzip ein Kirschwasser Sahne Likör? Dann natürlich ohne Kakao. ;-) Also diese Schnaps-Sahne-Kondensmilch-Mischung? Ob das verallgemeinbar ist?

    1. Das ist keine Schnaps-Idee! :-) Setze doch mal zum Testen die Hälfte vom Rezept oder noch weniger an. Und bitte berichten. Mit Kirsch muss ich leider sparsam umgehen, den gibt’s hier nämlich nicht. Sonst hätte ich es selbst getestet.

      Ach ja und den Kaffeesirup würde ich auch weglassen.

      1. Natürlich. Dann eher den Kakao drin lassen als den Kaffee. ;-) Aber da ich kein Freund der sonst so beliebten Kakao-Kirsch-Mischung bin, gibts pure sahne-kondensmilch-schnaps-mischung. Mal gucken. Muss ich beim nächsten Einkauf mal an Sahne und die gezuckerte Milch denken …

  2. Hallo,
    ich bin total begeistert von Deinem Rezept.
    Ich habe es gerade eben ausprobiert und hatte zum Glück noch Espresso-Sirup im Kühlschrank.
    Baileys geht immer.
    LG und ne schöne Adventszeit.
    Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen