Flauschiger Hefekuchen mit Lemon Curd-Füllung aus der Kastenform

Es ist doch praktisch wenn der Aufstrich direkt in den Hefekuchen gebacken wird. So könnt ihr euch beim Frühstück oder Nachmittagskaffee ein Stück abschneiden und direkt geniessen.

Aufgeschnittener Hefekuchen mit Lemon Curd-Füllung

Frühstück ist das Stichwort

Die liebe Ilka von Was machst du eigentlich so?! wünscht sich nämlich für den 173. Blog-Event Frühstücksideen. Ich esse ja bekanntlich kein Frühstück. Würde ich das machen, stünde dieser Hefekuchen ganz oben auf der Liste! Flauschiges Hefegebäck mit Lemon Curd gefüllt. Es gibt nicht viel besseres – ausser vielleicht mein Meringue-Hasel-Nusszopf.

Aufgeschnittener Hefekuchen mit Lemon Curd-Füllung

Genau wie den Haselnuss-Zopf solltet ihr auch diesen Hefekuchen lauwarm geniessen. Und nicht zu lange backen. Der hier war ein paar Minuten zu lange im Ofen.

Mit selbst gemachtem 5-Minuten-Lemon-Curd

Für die Füllung habe ich mein 5-Minuten-Lemon Curd genommen. Das ist nicht nur schnell gemacht sondern schmeckt auch gut. Das Auskühlen dauert am längsten. Ich konnte nicht warten und habe das Curd lauwarm auf den Teig gestrichen. Das war natürlich nicht so eine gute Idee. Besser ihr bereitet das Curd am Vortag zu, dann könnt ihr sofort loslegen und müsst nicht warten bis es ausgekühlt ist.

Hefekuchen mit Lemon Curd-Füllung aus der Kastenform

Hefekuchen mit Lemon Curd-Füllung aus der Kastenform

Rezept reicht für: 20 cm Kastenform

Flauschiger Hefekuchen mit Lemon Curd-Füllung aus der Kastenform.

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 1 Ei (L)
  • 100 g Milch
  • 10 g Frischhefe
  • 1 EL Zucker
  • 5 g Salz
  • 1/4 TL Vanilleextrakt
  • 2 EL fein geriebene Zitronenschale
  • 45 g kalte Butter in Stücken

  • Lemon Curd Füllung
  • ca. 1/2 Portion 5 Minuten-Lemon-Curd

  • Zitronenguss
  • 60 g Puderzucker
  • 10 g Zitronensaft

Zubereitung

  1. Lemon Curd am Vortag zubereiten. Entweder mit der Kenwood Cooking Chef, dem Thermomix oder auf dem Herd.
  2. Alle Zutaten für den Hefeteig ausser Butter in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 4 Minuten auf kleinster Stufe kneten. Nicht erschrecken der Teig ist ziemlich fest.
  3. Knetstufe auf 1 erhöhen und 8 Minuten fertig auskneten, dabei die Butter nach und nach stückweise zugeben. Der Teig ist nun geschmeidig und weich.
  4. 3 dl Wasser in den Multi-Dampfgarer geben und den Teig 30 Minuten in der Ofensauna (40°C) gehen lassen. Oder bei Raumtemperatur ca. 1 Stunde.
  5. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, in in ein Rechteck, das auf der einen Seite nicht breiter als 20cm ist, ausrollen.
  6. Lemon Curd darauf verstreichen. Den Teig von jeder Seite bis zur Mitte aufrollen.
  7. Den aufgerollten Kuchen in die mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben und 20 Minuten in die noch warme Ofensauna Ebene 2 stellen, oder 45 bis 60 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen.
  8. Beim Multi-Dampfgarer Intervall-Dampf wählen Temperatur auf 175° C stellen und 33 Minuten backen. Im konventionellen Ofen, bei 180°C Unter-/Oberhitze ca. 30-35 Minuten backen.
  9. Für den Zitronenguss Puderzucker und Zitronensaft vermischen.
  10. Kastenform aus dem Ofen nehmen, Hefekuchen ein paar Minuten in der Form lassen. Man kann aber schon etwas vom Guss mit einem Pinsel auf der Oberfläche verstreichen. Hefekuchen aus Form nehmen und einem Gitter noch etwas auskühlen lassen. Restlicher Guss auf dem Zopf verteilen. Der Hefekuchen schmeckt noch leicht lauwarm am besten!
Rezept drucken

Ich genehmige mir jetzt ein Stück zum Nachmittagskaffee. Und ihr? Zum Frühstück oder Nachmittagskaffee? Oder beides?

Hefekuchen mit Lemon Curd-Füllung

6 Gedanken zu „Flauschiger Hefekuchen mit Lemon Curd-Füllung aus der Kastenform

  1. Das Rezept liest sich großartig. Aber was mir auch ins Auge sticht. Dein tolles Geschirr, wunderschön. Welche Marke ist das denn?

  2. Guten Abend,
    Das Rezept klingt super!! Kann ich es auch im Backofen backen? Wenn ja, worauf muss ich achten? Temperatur, Dampf, Dauer…?
    Vielen Dank im Voraus und schönes Wochenende, Hannah

    1. Freut mich, dass dir das Rezept gefällt. Wie du es im „normalen“ Backofen backen kannst steht doch oben in der Rezeptbox: 180°C Unter-/Oberhitze ca. 30-35 Minuten. Viel Spass beim Nachbacken und lass mich wissen, wie er dir schmeckt.

      1. Ups 😬, jetzt habe ich auch gelesen!! Sorry!!
        Ich werde berichten!!
        Wie immer vielen Dank für die schnelle Antwort 😊
        Hannah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen