Flauschiger Hefezopf aus der Kastenform – eignet sich auch zum Toasten!

So schnell kann es manchmal gehen! Diesen flauschigen Hefezopf aus der Kastenform habe ich heute Mittag gebacken und schon ist das Rezept auf dem Blog!

Flauschiger Hefezopf aus der Kastenform

Dank Ofensauna ist dieser Zopf unter 2 Stunden fertig.

Schnell geht auch die Zubereitung. Dank meiner Ofensauna ist dieser Zopf unterhalb von 2 Stunden fertig. Ich knete den Teig 12 Minuten mit der Maschine. Danach darf er für 30 Minuten in der Ofensauna schwitzen. Fürs Flechten des Zopfes brauche ich höchstens 5 Minuten. Es ist ja kein 6-Strang-Zopf! Der geflochtene Zopf darf dann nochmal 20 Minuten in die Ofensauna, und schlussendlich wird er 33 Minuten gebacken. Ja wirklich bei meinem Ofen ist er genau nach 33 Minuten perfekt.

Flauschiger Hefezopf aus der Kastenform

Wie lange es ohne Ofensauna geht, fragt ihr euch? Bei warmen Raumtemperaturen etwa 1 Stunde länger. Die beiden Gärzeiten verlängern sich jeweils um ca. 30 Minuten. Apropos Gare, ich bin immer wieder begeistert wie sich so ein Hefeteig verdoppeln kann. Anfangs hat der Teig die Kastenform halb befüllt und nach dem Backen ist der Zopf höher als der Rand der Form! Das ist doch immer wieder beeindrucken. Fotos gibt’s auf Insta im Highlight Brot & Brötchen.

Hefezopf aus der Kastenform aufgeschnitten

Guckt euch diesen Flausch an! Toll, oder!?

Dieser Zopf ist nicht süss und lässt sich prima Toasten.

Der Zopf ist übrigens wie Schweizer Zopf nicht süss. Ich brauche nämlich für mein September-Sandwich, der Serie „make Sandwich great again“, flauschiges Kastenbrot, das nicht zu süss ist und man auch Toasten kann. Jetzt wisst ihr weshalb ich es etwas eilig mit dem Zopf habe. Der September ist ja schon bald rum, aber es ist doch noch genügend Zeit Sandwiches great again zu machen, falls ihr euch mir anschliessen möchtet. Ich würde mich freuen!

Hefezopf aus der Kastenform

Hefezopf aus der Kastenform

Rezept reicht für: 20 cm Kastenform

Flauschiger Hefezopf aus der Kastenform, nicht süss und lässt sich auch prima Toasten.

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 1 Ei (L)
  • 100 g Milch
  • 10 g Frischhefe
  • 1 TL Zucker
  • 6 g Salz
  • 45 g kalte Butter in Stücken

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Hefeteig ausser Butter in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 4 Minuten auf kleinster Stufe kneten. Nicht erschrecken der Teig ist ziemlich fest.
  2. Knetstufe auf 1 erhöhen und 8 Minuten fertig auskneten, dabei die Butter nach und nach stückweise zugeben. Der Teig ist nun geschmeidig und weich.
  3. 3 dl Wasser in den Multi-Dampfgarer geben und den Teig 30 Minuten in der Ofensauna (40°C) gehen lassen. Oder bei Raumtemperatur ca. 1 Stunde.
  4. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, in 3 gleichgrosse Stücke teilen, diese ca. 30 cm lang formen und zu einem Zopf flechten.
  5. Den Zopf in die mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben und 20 Minuten in die noch warme Ofensauna Ebene 2 stellen, oder 45 bis 60 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen.
  6. Beim Multi-Dampfgarer Intervall-Dampf wählen Temperatur auf 170° C stellen und 33 Minuten backen. Den Zopf die letzten 10 Minuten aus der Form nehmen und auf dem Gitter backen. Im konventionellen Ofen, bei 180°C Unter-/Oberhitze ca. 30-35 Minuten backen, ebenfalls die letzten 10 Minuten ohne Form backen.
Rezept drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen