Beim Aufräumen des Vorratskämmerleins habe ich noch ein paar Packungen Haferflocken gefunden. Knuspermüesli habe ich bereits damit gemacht. Was noch? Passenderweise hat Franz von einfach köstlich kürzlich ein Weizenbrot mit Haferflocken von ketex nachgebacken. Ich jetzt auch, mit einer ein paar Aenderungen. Zum Beispiel habe ich dem Teig noch etwas Honig gegönnt. Haferflocken und Honig sind nämlich ein schönes Paar.

Honig-Haferflocken-Brot

reicht für: 1 mittelgrossen Laib

Honig-Haferflocken-Brot

Ein Brotlaib mit weisser, weicher, saftiger Krume, dank den Haferflocken aber trotzdem nahrhaft.

Zutaten

    Sauerteig

  • 160 g Weizenmehl
  • 160 g Wasser
  • 20 g aktiver Sauerteig
  • Hafeflocken-Brühstück

  • 70 g Haferflocken
  • 200 g kochendes Wasser
  • endgültiger Teig

  • 400 g Weizenmehl
  • 100 g Wasser
  • 6 g frische Hefe
  • 1 EL Honig
  • Sauerteig (siehe oben)
  • Haferflocken-Brühstück (siehe oben)
  • 12 g Salz (Original 15 g)

Zubereitung

  1. Zutaten für den Sauerteig vermischen und über Nacht zugedeckt reifen lassen.
  2. Haferflocken in einer Bratpfanne rösten und diese in eine Schüssel geben. Kochendes Wasser darüber giessen und ebenfalls zugedeckt über Nacht stehen lassen.
  3. Endgültiger Teig: Wasser zum Sauerteig geben und auflösen. Hefe ins Mehl bröseln und alle Zutaten ausser Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 4 Minuten auf Stufe 1.5 von 4 kneten, dann Salz dazugeben und auf Stufe 2, 6 Minuten fertigkneten.
  4. Teig zugedeckt bei Raumtemperatur 90 Minuten ruhen lassen, dabei nach je 30 Minuten 1x falten.
  5. Teig länglich formen und mit Schluss nach oben in einem mit Mehl bestreuten Gärkörbchen zugedeckt ca. 75 Minuten gehen lassen.
  6. Backofen inkl. Blech (untere Schiene) auf 230 Grad vorheizen. Brot vorsichtig aus dem Körbchen kippen, einschneiden dann einschiessen. 20 Minuten backen, Temperatur auf 200 Grad reduzieren, dabei Ofentür kurz öffnen, damit der Dampf entweicht, weitere 20-25 Minuten backen. Brot auf einem Gitter auskühlen lassen.

Rezept drucken
Inspiration: einfach köstlich & ketex
Tags: Brot, Haferflocken, Honig

Franz ist mit den grossen Löchern in seiner Krume nicht zufrieden. Ich im Gegensatz hätte sie bei mir lieber etwas grossporiger gehabt.

Honig-Haferflocken-Brot

Das Brot ist übrigens köstlich, saftige weiche Krume und dank den Haferflocken nicht langweilig im Geschmack. Einzig die 15 Gramm Salz sind in meinen Augen reichlich bemessen. Beim nächsten Backen werde ich dies auf 12 g reduzieren.

Das Brot geht an Susans Yeastspotting.

Ich habe übrigens 2010 schon ein ähnliches Brot für mein Brotback-Projekt gebacken. Bei meinem Haferflockenbrot kommt anstelle des Sauerteigs ein Hefevorteig ins Brot und noch etwas Dinkelmehl.

Für Leute, die keine Geduld für Vor- oder Sauerteige haben gibt es natürlich auch noch eine schnelle Variante eines Haferflockenbrotes im Blog.