Hotdog Brötchen und akuter Baghwan

Ich habe schon einige Hotdog-Brötchen Rezepte getestet, zum Beispiel die Golden Hotdog Buns oder Beranbaums beste Brötchen. Als Foodblogger ist man ja immer auf der Suche nach dem Rezept, deshalb und weil ich wieder an akutem Baghwan – wie Stefanie von Hefe und mehr – leide, musste ich folgendes Rezept nachbacken. Das Rezept habe ich im cookaround-forum gefunden. Dort wird der Teig zwar zu Hamburger Brötchen verarbeitet, aber wie man sieht gehen Hotdog Brötchen auch.

Hotdog Brötchen
ergibt 8 Brötchen

Hotdog Brötchen

500 g Mehl
1/2 TL Gluten (optional)
2 EL Milchpulver*
200 g Wasser
1 Ei
25 g Butter
20 g Zucker
15 g Frischhefe
10 g Salz

*Da ich noch tonnenweise (okay etwas übertrieben) Milchpulver habe, habe ich dieses anstelle von Milch/Wasser verwendet. Wer kein Milchpulver hat nimmt 110 g Milch und 100 g Wasser (Menge muss evtl. angepasst werden).

Butter auf Zimmertemperatur kommen lassen. Milchpulver im Wasser auflösen. Frischhefe ebenfalls mit wenig von dieser Milchpulvermilch auflösen. Alle Zutaten ausser Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 4 Minuten auf Stufe 1.5 kneten, dann Salz zugeben und 8 Minuten auf Stufe 2 fertigkneten.

Teig zugedeckt 60-75 Minuten gehen lassen oder so lange bis sich der Teig verdoppelt hat.

8 längliche Brötchen formen und auf zwei Backpapieren 1 Stunde gehen lassen.

Backofen inkl. 2 Bleche auf 180 C Umluft aufheizen. Backpapier mit Brötchen auf je ein Backblech ziehen. Nach 7 Minuten Bleche wechseln, d.h. oberes Blech nach unten und umgekehrt, damit die Brötchen überall gleich braun werden. 8-10 Minuten fertig backen.

***

Welche Brötchen die Besten sind, kann ich so nicht sagen. Dazu müsste ich alle nebeneinander testen können. Soweit ich mich aber erinnern kann sind die Beranbaum Brötchen einen Tick besser. So oder so mit den karamelisierten Zwiebeln schmeckt mir jeder Hotdog. ;-)

Dies ist mein Beitrag zu Susans wöchentlichem Yeastspotting.


12 Gedanken zu „Hotdog Brötchen und akuter Baghwan

  1. Zorra,
    MMMMM goooooooood!!!!
    Homemade bun… rico, rico. By the way, are we baking this month? I’m looking for BBD_21 and does now show as yet. What’s going on?
    Besitos,
    IDania

  2. Baghwan ist eine wirklich gefährliche Sache ;-) aber wenn so leckere Brötchen dabei rauskommen … Das Rezept ist auf jeden Fall für den nächsten „Baghwan-Schub“ notiert :-D

  3. Your hot dog buns look great. I have been a follower of your site for awhile now and wanted to ask you where in Germany you found the Milchpulver? A lot of my American recipes need it, but I have had no luck so far finding it here.
    Thanks for any help you cold give me.
    Lisa

  4. REPLY:
    Thank you for your kind words. Regarding the Milchpulver, I live in Andalucia, Spain and not in Germany. So I can’t help you, sorry. But perhaps a German reader of this blog can help you? Anyone, please?

  5. REPLY:
    I never noticed that you weren’t in Germany. I guess I just assumed. LOL
    What a wonderful place to live. I guess it is much warmer there than here right now. It has been raining here for three days.
    Are you able to find a lot of the American cooking ingredients in Spain?
    Lisa

  6. REPLY:
    In fact it was not so warm as it should be, I hope it will get better now.

    It’s quite difficult to get American ingredients, of course you have Heinz etc. but that’s all. But as I live near Gibraltar I can find more UK products.

    Did you find the Milchpulver? Can’t you buy it in every supermarket? Perhaps you can take the babyfood milk powder? Just an idea. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen