Hummus mit Wasserfarbenklecks?

Hummus mit Wasserfarbenklecks?

Hummus, eine Spezialität aus dem Nahen Osten, habe ich natürlich auch schon mal verbloggt – mit einem ganz schlimmen Foto, wäre Outtake-fähig. Das neue Foto ist etwas besser, aber noch lange nicht perfekt. Der Löffel stört mich und dann dieser Wasserfarbenklecks – bestehend aus Pimenton de la Vera und Olivenöl. Die Idee habe ich bei den Küchengöttern geklaut. Dort sah es hübsch aus, vielleicht weil er mit Butter gemacht ist?

Neu habe ich übrigens Joghurt untergemischt. Der Tipp stammt von bushcooks kitchen. Das werde ich bestimmt wieder machen. Das (oder der?) Hummus wird dadurch frischer und leichter. Den Wasserfarbklecks lass ich aber nächstes Mal weg.

Hummus

Hummus

Rezept reicht für: 1 kleines Schälchen

Hummus, die Spezialität aus dem Nahen Osten hier mit Joghurt verfeinert

Zutaten

  • 130 g gekochte Kichererbsen
  • 70 g Tahina
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1/8 TL marokkanische Gewürzmischung (Kreuzkümmel wäre original)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Wasser
  • 4 EL Olivenöl
  • 100 g Joghurt
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in einen hohen Becher geben und mit dem Pürierstab pürieren.

Rezept druckenTipp: Mit Pausen pürieren, sonst kann es sein, dass der Pürierstab anfängt zu rauchen.


4 Gedanken zu „Hummus mit Wasserfarbenklecks?

  1. Ein Klecks, kein Klecks…egal….fotogen ist Hummus nicht, aber dafür einer meiner allerallerliebsten Dipps. Zu schnell weggefuttert, um auch noch ein Foto zu machen :-)

  2. Ich liebe Hummus. Ganz sicherlich werde ich ihn beim nächsten Mal nach Deinem Rezept zubereiten. Bei Bushcook hatte ich auch schon mal gesehen, das war glaube ich letztes Jahr. Sie hatte sogar das Kunststück fertig gebracht, ihn schön zu fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen