IFA 2013 Trends im Haushaltsbereich

Gestern war mein letzter Tag als #IFAreporter. Das wunderbare AEG-Team fehlt mir schon jetzt! Die Messe, muss ich sagen, weniger – laut hektisch und soooooo viele Leute. In meiner spanischen Pampa fühle ich mich wohler, aber es war spannend wieder mal Messeluft zu schnuppern und zu gucken, was sich so in der Haushaltsbranche tut.

Intelligente Haushaltsgeräte, die Kochen und Backen oder überhaupt Haushaltsarbeiten vereinfachen, sind im Vormarsch. Mit einem Knopfdruck kommt man zu perfekten Ergebnissen. Zum Beispiel: Man möchte einen Kastenkuchen backen. Man wählt ein Rezept via Touchscreen aus dem hinterlegten Rezeptfundus, bereitet man den Teig zu, füllt ihn in die Form und stellt diese in den Ofen. Um mehr muss man sich nicht kümmern. Der Ofen zeigt die richtige Einschubschiene an, Temperatur und Gardauer berechnet er auch selbst und er gibt Bescheid, wenn der Kuchen fertig ist. Praktisch, so sind keine mehrmaligen Stäbchenproben mehr nötig. ;-)

Auch praktisch sind Geräte, die mehrere Funktionen in einem vereinen – wie Backofen mit Sous Vide-, Dampf-, Heiss- und Umluft-Funktion. Ein Vorteil für Privathaushalte, da unsere Küchen meist platzmässig beschränkt sind.

Ein weiterer Trend sind energiesparende, effiziente und geräuscharme Geräte, die durch ausgeklügelte Technik weniger Wasser und Strom verbrauchen und somit die Umwelt schonen. Gut für uns und nächste Generationen.

Auch aufgefallen ist mir eine Vielfalt von kleinen Haushaltsgeräten, da vor allem Kaffeemaschinen – wo es ein Revival von Filterkaffee geben soll.

Wir werden sehen, nächstes Jahr! ;-)

Wer Lust hat die IFA zu besuchen. Es ist noch Zeit bis zum 11. September 2013. Unbedingt in der Halle 4.01 Stand 101 bei AEG vorbeischauen und von mir grüssen!