Im Zipferlbrötchen-Backwahn!

Bei Sandra am Mittwoch entdeckt und seitdem die Brotzipferl schon zweimal gebacken.

Zipferlbrötchen

Mehr muss ich fast nicht sagen – ausser, dass ich das Rezept etwas abgeändert habe und das auch schon zweimal. ;-)

Bei der ersten Variante habe ich Buttermilch anstelle der Butter genommen.

Weiche Zipferlbrötchen

Weiche Zipferlbrötchen

Rezept reicht für: ca. 8 Brötchen

Version mit Buttermilch gibt weiche Zipferl mit relativ kompakter Krume.

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 15 g Frischhefe
  • 100 g Buttermilch
  • 240 g Wasser
  • 10 g Salz

Zubereitung

  1. Hefe ins Mehl bröseln, restliche Zutaten ausser Salz zugeben und 4 Minuten auf Stufe 1 (von 4) kneten
  2. Salz zum Teig geben. Maschine auf Stufe 2 schalten und 4 Minuten fertig kneten.
  3. Teig zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen, danach 1 x falten und weitere 30 Minuten gehen lassen.
  4. Teig aus der Schüssel nehmen, mit der Hand vorsichtig flach drücken, er sollte etwa 2-3 cm dick sein. Mit einem Teigschaber nun Stücke abzipferln und zugedeckt 40 Minuten gehen lassen.
  5. Den Ofen auf 230°C Umluft vorheizen.
  6. Zipferl in der Mitte des Ofens 6 Minuten backen, Blech drehen, so dass die hinteren Zipferl nun vorne im Ofen sind und 6 Minuten fertig backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.
Rezept drucken

Diese Zipferl waren mir etwas zu soft. Also habe ich bei der zweiten Variante auf die Buttermilch verzichtet und einen einfachen Brotteig mit etwas Vollkornmehl gemacht. Diesmal habe ich darauf geachtet, dass so viel Abstand wie möglich zwischen den Zipferl ist, damit sie sich nicht wieder liebhaben berühren.

Wie geplant sind knusprige Zipferl aus dem Ofen gekommen!

Knusprige Zipferlbrötchen

Knusprige Zipferlbrötchen

Rezept reicht für: ca. 8 Brötchen

Diese Version gibt knusprige Zipferl mit offener Krume.

Zutaten

  • 450 g Mehl
  • 50 g Weizenvollkornmehl
  • 10 g Frischhefe
  • 340 g Wasser
  • 10 g Salz

Zubereitung

  1. Hefe ins Mehl bröseln, restliche Zutaten ausser Salz zugeben und 4 Minuten auf Stufe 1 (von 4) kneten
  2. Salz zum Teig geben. Maschine auf Stufe 2 schalten und 4 Minuten fertig kneten.
  3. Teig zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen, danach 1 x falten und weitere 30 Minuten gehen lassen.
  4. Teig aus der Schüssel nehmen, mit der Hand vorsichtig flach drücken, er sollte etwa 2-3 cm dick sein. Mit einem Teigschaber nun Stücke abzipferln und zugedeckt 40 Minuten gehen lassen.
  5. Den Ofen auf 230°C Umluft vorheizen.
  6. Zipferl in der Mitte des Ofens 6 Minuten backen, Blech drehen, so dass die hinteren Zipferl nun vorne im Ofen sind und 6 Minuten fertig backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.
Rezept drucken

Ich kann beide Varianten zum Nachbacken empfehlen, je nachdem ob es einem gerade nach weichen oder knusprigen Zipferl gelüstet. Sie sind deshalb auch beide Yeastspotting-würdig.


16 Gedanken zu „Im Zipferlbrötchen-Backwahn!

  1. die werde ich mir merken und evtl. sogar schon morgen backen ;-) Obwohl es morgen zum Frühstück eigentlich Pancakes geben sollte.

  2. Ich würde dann die softe Variante nehmen :-) muss ich unbedingt ausprobieren demnächst.
    Hübsch sehen sie auch aus!

  3. Ich liebe Zipferl! Und wenn sie dann auch noch richtig knusprig sind, sollte man sie vor mir verstecken. Schönen Sonntag liebe Zorra!

  4. Meine Zipfel gehen gerade vor sich her. Ich habe das zweite Rezept mit einer kleinen Änderung gemacht. Anstelle von dem Volkornmehl habe ich frisch gemahlenes Mehl von der 6-Körner-Mischung genommen. Jetzt bin ich auf das Ergebnis gespannt ;-)

  5. je mehr ich Deinen Blog durchstöbere, umso begeisterter bin ich. Die Zipferl backe ich gerade zum zweiten Mal (die crosse Version – weich geht bei mir nur mit süß), und im Laufe der Woche werde ich Dein Basisbrotrezept in Angriff nehmen.

    Die crossen Zipferl waren am nächsten Tag leider nicht mehr ganz so cross – ich hätte sie wohl über Nacht besser wegpacken müssen. Geschmeckt haben sie sehr gut.

    Lieben Dank für die tollen Anleitungen!

  6. REPLY:
    Danke liebe Suz für den postiven Feedback. Freut mich immer zu hören, wenn mein Blog gut ankommt. ;-) Damit die Zipferl länger kross bleiben kannst du mal versuchen sie nach der Backzeit bei ganz leicht geöffneter Ofentür aber abgeschaltetem Ofen noch 5 Minuten im Ofen lassen.

Schreibe einen Kommentar zu Britta (guest) Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen