Ich kann keine Torten.

Trotzdem versuche ich einmal im Jahr, zu meinem Geburtstag, eine Torte zu backen. Heuer habe ich mir die Schoko-Mocca-Sahne-Torte aus dem rosaroten Thermomix-Backbuch ausgesucht. Ich dachte mit ders Guided Cooking-Funktion des TM5 schaffe ich das.

Thermomix-Display

Auf dem Display wird man Schritt für Schritt durchs Rezept geführt. Ich habe damit schon erfolgreich Cookies gebacken und Risotto gekocht. Diesmal hat es jedoch nicht geklappt. Mea culpa, denke ich. Ich habe nämlich nur 1/3 der Masse gemacht. Das war eindeutig zu wenig. Der TM5 konnte die Masse nicht richtig aufschlagen. Das Biskuit war nach dem Backen nicht luftig leicht sondern ein Betonklotz. Ausserdem habe ich abgelaufenes Kakaopulver verwendet. Selbstverständlich habe ich vor dem Verarbeiten daran gerochen, und nichts ungewöhnliches feststellen können. Aber Mann ey, nach dem Backen hat das Biskuit abscheulich gerochen. Ich musste es entsorgen und das Kakaopulver auch.

Muffins sind die Lösung!

Nochmals von vorne anfangen? Nein, dazu hatte ich keine Lust. Also habe ich Muffins gebacken. Die kann ich, und Muffins sind ja auch Trendfood im 2016.

Irish Choco Toffee Liqueur Muffins

Mit dem selbstgemachten Irish Choco Toffee Cream Liqueur sind sie mir sogar besonders gut gelungen. Überhaubt nicht trocken. Ihr kennt sicher auch die Sorte Muffins an denen man beinahe erstickt. Die Gefahr besteht bei diesen nicht. Ist auch kein Wunder, sie basieren auf einem Rezept aus dem Knusperstübchen.

Irish Choco Toffee Cream Liqueur Muffins

Irish Choco Toffee Cream Liqueur-Muffins

Rezept reicht für: 8 Muffins

Saftige Muffins, köstlich!

Zutaten

Zubereitung

  1. Mehl, Natron und Backpulver vermischen.
  2. Joghurt und Irish Choco Toffee Cream Liqueur ebenfalls gut vermischen.
  3. Geschmolzene Butter mit dem Handrührgerät etwas aufschlagen, Zucker dazugeben und das Ganze gut aufschlagen. Es sollten keine Zuckerkristalle mehr spürbar sein.
  4. Weiter aufschlagen und dabei ein Ei nach dem anderen zugeben.
  5. Nun abwechslungsweise gesiebtes Mehl und Joghurtmischung vorsichtig unter den Teig heben. Am besten mit einem Teigschaber.
  6. Heissluftfritteuse (Airfryer) auf 180 C aufheizen, dauert ca. 3 Minuten.
  7. Die Teigmasse in die 8 Muffinförmchen verteilen und 15-17 Minuten im Airfryer backen. Stäbchenprobe machen. Im normalen Ofen ca. 20-25 Minuten ebenfalls bei 180 C backen.
  8. In der Zwischenzeit Glasur anrühren. Soviel Likör zugeben bis eine dickflüssige Masse entsteht.
  9. Muffins aus dem Airfryer nehmen auf ein Gitter stellen und grosszügig mit der flüssigen Glasur bestreichen.
  10. Die Muffins vor dem Servieren noch mit etwas Puderzucker bestreuen.
Rezept drucken

Greift zu!

Auf Wunsch spendiere ich auch noch ein Schuss Irish Choco Toffee Cream Liqueur zum Geniessen dazu!